Wissenswertes

Brandschutzerziehung

Die meisten Brandopfer – 70% – verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden. Gefährlich ist dabei nicht so sehr das Feuer, sondern der Rauch. 95% der Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung! Rauchmelder haben sich als vorbeugender Brandschutz bewährt. mehr...

Rauchmelder

Rauchmelder
Rauchmelder

Rauchwarnmelder retten Leben. Sie wachen auch dann, wenn alles schläft, und weisen mit ihrem durchdringenden Alarm auf ein Feuer (genauer: auf den Brandrauch) hin. Damit bleibt den Bewohnern von Häusern und Wohnungen in der Regel genug Zeit, um das Brandobjekt zu verlassen, bevor sie den giftigen und mitunter tödlichen Brandrauch einatmen. mehr...

Blaulicht und nun?

Freiwillige Feuerwehr Wedel
Freiwillige Feuerwehr Wedel

Begegnet man im Straßenverkehr Einsatzfahrzeugen mit Blaulicht und Martinshorn, dann ist der Notfall nicht weit. Viele Verkehrsteilnehmer wissen in diesen Situationen nicht, wie sie sich verhalten sollen, reagieren falsch oder gar nicht und halten so die Retter von ihrer Hilfeleistung ab. mehr...

Notruf

europaweit 112
europaweit 112

Bewahren Sie Ruhe – nicht in Panik geraten! Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Lage. Versuchen Sie, Hilfe zu leisten. Überschätzen Sie sich nicht! Rufen Sie die Rettungsleitstelle unter NOTRUF 112 an und teilen Sie mit, was passiert ist. mehr...

Downloads

Einsatzlisten und andere Dokumente zum Download. mehr...