Bauprojekt Doppeleiche: Viele Interessierte nutzten Informationsabend

Architektenwettbewerb vorgestellt. Siegerentwurf soll im Juni von Jury gekürt werden.

in Top-News, Rathaus & Politik

1/2
In der ehemaligen Filiale der Stadtsparkasse informierten sich zahlreiche Interessierte über das geplante Bauprojekt. Foto:…
2/2
Fachbereichsleiterin Gisela Sinz loste auf der Informationsveranstaltung zum Bauprojekt Doppeleiche die zwei bürgerlichen…

Das südliche Ende der Bahnhofstraße soll ein neues Gesicht bekommen. Welches, das soll ein Architektenwettbewerb entscheiden. So hat die Stadt Wedel der Bauherrin, der Stadtsparkasse Wedel, die ihre alte leerstehende Filiale an der Doppeleiche durch einen Neubau ersetzen will, ein entsprechendes Auswahlverfahren vorgegeben. Auf diese Weise soll möglichst große Transparenz bei der Planung hergestellt werden. Ein wichtiger erster Baustein des öffentlichen Verfahrens war nun die Informationsveranstaltung in der ehemaligen Sparkassenfiliale an der Doppeleiche, zu der Stadt und Stadtsparkasse alle Interessierten über verschiedene Kanäle eingeladen hatte.

Fast 70 Interessierte, darunter zahlreiche Anwohnerinnen und Anwohner, nutzten schließlich die Chance, um sich über das Bauvorhaben und den Ablauf des geplanten Verfahrens zu informieren. Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeister Niels Schmidt unterstrich Gisela Sinz, Fachbereichsleiterin „Bauen und Umwelt“ der Stadt Wedel, die herausragende Bedeutung des Areals für die Stadtplanung. Auch deshalb hatte die Stadt für einen Wettbewerb um den besten Entwurf votiert.

Der Stadtsparkassen-Vorstandsvorsitzende Marc Cybulski stellte die Eckpunkte des Projektes vor, die den Wettbewerbsbeiträgen der Planer zugrunde liegen sollen. Weder die Form noch die Art des Baus sollen den teilnehmenden Planungsbüros vorgegeben werden. Lediglich eine Nutzflächengröße von rund 3000  Quadratmetern, verteilt auf Geschäftsräume (350 bis 400 Quadratmetern) und Wohnungen, die entsprechend des Beschlusses des Wedeler Rates zu 30 Prozent als sozialer Wohnungsbau angelegt sein sollen, steht fest. Eine Gebäudehöhe ist nicht vorgegeben. Für die Umsetzung des Projektes muss die Stadtsparkasse ein angrenzendes Grundstück von etwa 450 Quadratmetern Größe von der Stadt Wedel erwerben.

Der freie Stadtplaner Daniel Luchterhandt, dessen Planungsbüro den Architektenwettbewerb begleitet, erläuterte den Zeitplan und den Modus des Entscheids. So könnten bis zu vier Planungsbüros an dem Auswahlverfahren teilnehmen. Die Jury besteht aus vier stimmberechtigten Fachpreisrichtern oder Fachpreisrichterinnen (eine/r von der Stadt Wedel plus drei freie Architekten/Architektinnen) und drei stimmberechtigten Sachpreisrichtern (zwei Vertretende der Stadtsparkasse und eine vertretende Person aus dem Planungsausschuss), sowie ohne Stimmrecht deren Stellvertretenden, weiteren Sachverständigen und Gästen. Als Gäste wurden zum Abschluss der Veranstaltung zwei Interessierte aus dem Publikum ausgelost, die die Entscheidungsfindung durch die Jury begleiten können, wenn auch ohne eigenes Stimmrecht.

Die nicht- öffentliche Zwischenpräsentation der Ergebnisse soll im Mai stattfinden, die Kür des Siegerentwurfes im Juni dieses Jahres. Anschließend werden alle Wettbewerbsbeiträge ausgestellt. Nach der Vorstellung des Verfahrens hatten die Gäste die Gelegenheit, Fragen an die Vertreter der Stadtverwaltung sowie der Stadtsparkasse und des Planungsbüros Luchterhandt zu richten. Neben wertvollen Hinweisen für die weitere Planung kamen so auch grundsätzliche Fragen zur Belebung der südlichen Bahnhofstraße sowie zur Parksituation oder alternative Ideen zur Gestaltung des Doppeleichen-Areals zur Sprache.

Die Informationsveranstaltung und der Planungswettbewerb sind dem normalen Bebauungsplan- und Baugenehmigungsverfahren vorgeschaltet. Die Stadtsparkasse Wedel beabsichtigt, vor der Umsetzung der Pläne ein zusätzlich notwendiges Grundstück von der Stadt zu erwerben, das an jenes Sparkassen-Grundstück angrenzt, auf dem die bisherige Filiale steht. Die üblichen öffentlichen Beteiligungen im späteren Bebauungsplanverfahren werden durch die Informationsveranstaltung nicht ersetzt oder anderweitig berührt. Das Protokoll der Veranstaltung wird in Kürze hier auf Wedel.de erscheinen. (6. Februar 2019, Stadt Wedel/Kamin)

Update (2. April 2019, Stadt Wedel/Kamin):
Das Protokoll der Veranstaltung finden Sie hier.

Mit freundlicher Unterstützung von...