Briefwahl für Bundestag gestartet - So gehts

Vorzeitige Stimmabgabe im Rathaus ist ab jetzt möglich. Anträge auf Zusendung der Unterlagen können online gestellt werden.

in Rathaus & Politik, Top-News

Ab dem 16. August kann per Post, im Rathaus oder am schnellsten online die Briefwahl beantragt werden. Foto: Stadt Wedel/Kamin
Ab dem 16. August kann per Post, im Rathaus oder am schnellsten online die Briefwahl beantragt werden. Foto: Stadt Wedel/Kamin

Alle allgemeinen Informationen zur Bundestagswahl finden Sie unter diesem Link

Am 26. September 2021 wird der 20. Bundestag gewählt. Die Stimmabgabe ist allerdings per Briefwahl schon vorher möglich. Gewählt wird in den 16 Wahllokalen im Wedeler Stadtgebiet oder bei Vorliegen eines wichtigen Grundes vorab per Briefwahl. Das Besondere bei dieser Bundestagswahl: Es könnte mehr Briefwähler*innen geben als je zu vor. Dies ist hauptsächlich der Coronapandemie geschuldet, denn viele umtreibt die Sorge vor Infektionen, so dass die Zahl der Briefwählende im Vergleich zur letzten Wahl 2017 vermutlich stark ansteigen wird.

Was Wählende dabei beachten müssen, finden Sie in diesem 6-Punkte-Überblick

 

1. Muss ich besondere Voraussetzungen erfüllen um per Brief zu wählen?

Nein, im Grunde nicht. Es muss lediglich ein wichtiger Grund vorliegen, weshalb die Wahl am 26. September nicht in einem der 16 Wedeler Wahllokalen erfolgen kann. Der Grund muss dabei nicht genauer benannt werden, weshalb die Briefwahl von vielen auch als bequemere Alternative zum sonntäglichen Gang zum Wahllokal genutzt wird.

 

2. Wie komme ich an die Briefwahlunterlagen?

Interessierte können mit Ihrer Wahlbenachrichtigung die Übersendung der Briefwahlunterlagen beantragen. Auf der Rückseite befindet sich ein Vordruck, der ausgefüllt zurückgeschickt oder im Rathaus im Raum Wolgast zu den Öffnungszeiten des Rathauses abgegeben werden kann. Der Raum Wolgast ist barrierefrei über den Seiteneingang durch die Kantine des Rathauses erreichbar. Der Service im Raum Wolgast startet bereits am 16. August. Die Mitarbeitenden nehmen bis dahin Ihren Antrag gern entgegen.
 

T I P P  a u s  d e m  W A H L B Ü R O:

3. Kann ich den Antrag auch digital stellen?

Ja, das ist sogar noch komfortabler. Das geht per Mail an wahlbuero(at)stadt.wedel.de. Oder noch einfacher: mit ein paar Klicks unter diesem Link (www.wedel.de ) . Die Nutzung dieser digitalen Möglichkeiten entlastet die Mitarbeitenden des Wahlbüros sehr und kann zu einer beschleunigten Beantwortung der per Post eingegangenen Anträge führen.

 

4. Ab wann läuft die Briefwahl?

Die Briefwahl startete ab dem 18. August. Die Wahlbenachrichtigungen werden voraussichtlich ab dem 21. August bei Ihnen eingehen. Wer nicht so lange warten möchte, kann schon jetzt einen Antrag auf Ausstellung und Zusendung der Briefwahlunterlagen stellen und zwar per Mail an wahlbuero(at)stadt.wedel.de, persönlich im Raum Wolgast im Rathaus oder per Onlineantrag .  

5. An wen kann ich mich wenden, wenn ich noch Fragen habe?

Für Rückfragen stehen die Mitarbeitenden des Wahlbüros unter 04103/707-370 oder 707-207 gern zur Verfügung.

 

6. Kann ich selbst irgendwie bei der Wahl mithelfen?

Na klar, und das wäre ein wirklich wichtiger Einsatz: Wer sich als Wahlhelferin oder Wahlhelfer für die Mithilfe in einem der 16 Wahllokale oder 5 Briefwahllokale melden will, kann sich gern an das Wahlbüro wenden. Es werden noch einzelne Wahlhelfende und Reservisten gesucht. Mehr Informationen unter diesem Link.

Mit freundlicher Unterstützung von...