Bürgermeisterwahl: Wahlausschuss lässt vier Kandidaten zu

Vorstellungsrunde am 26. Januar um 19 Uhr live und digital.

in Rathaus & Politik, Top-News

Am 26. Januar stellen sich die vier Kandidaten öffentlich vor. Archivfoto: Stadt Wedel/Kamin
Am 26. Januar stellen sich die vier Kandidaten öffentlich vor. Archivfoto: Stadt Wedel/Kamin

Auf seiner Sitzung vom 14. Januar 2022 hat der Gemeindewahlausschuss der Stadt Wedel unter Vorsitz des Gemeindewahlleiters vier Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 6. März zugelassen. Zuvor hatte der Ausschuss formal festgestellt, dass alle vier, die Ihre Kandidatur bis zum Stichtag 10. Januar eingereicht hatten, die formalen Anforderungen für eine Kandidatur erfüllen.

Damit werden die folgenden vier Personen als Kandidaten geführt:

Gernot Kaser (parteilos)
Tobias Kiwitt (parteilos)
Niels Schmidt (Amtsinhaber, parteilos, kandidiert erneut)
Christian Stolle (parteilos)

 

Den Zeitplan für die Wahl finden Interessierte unter diesem Link.

Die Übersichtsseite zur Bürgermeisterwahl finden Sie hier.

Öffentliche Vorstellung der Kandidaten am 26. Januar 2022, 19 Uhr:

 

Die Stadt Wedel organisiert für den Mittwoch, 26. Januar 2022, um 19 Uhr im Rist Forum, am Redder 8 in Wedel eine öffentliche Veranstaltung, auf der sich die Kandidaten den Wahlberechtigten vorstellen können. Moderiert wird die Veranstaltung von Marc Ziertmann, dem geschäftsführenden Vorstandsmitglied des Städteverbands Schleswig-Holstein.

 

Fragen an die Kandidaten schon jetzt oder bis 25. Januar einreichen:

Interessierte können Fragen und Wünsche bis einschließlich 25. Januar einfach unter dem Stichwort „Kandidatenfrage“ per Postkarte (Stadt Wedel, Rathausplatz 3-5, 22880 Wedel) oder per E-Mail an kandidatenvorstellung(at)stadt.wedel.de einreichen. Alle Fragen werden nach dem Einsendeschluss von der Verwaltung an den unabhängigen Moderator übergeben, der aus ihnen dann seine Auswahl trifft.

Hinweis: Die Stadt Wedel bittet schon jetzt um Verständnis, dass aufgrund des festen Zeitrahmens ggf. nicht alle Fragen in der Veranstaltung behandelt werden können.

 

Teilnahme in Präsenz:

Es sollen möglichst viele Menschen die Gelegenheit bekommen, auch in Präsenz an der Veranstaltung teilzunehmen. Allerdings rechnet die Stadt Wedel hier mit erheblichen Einschränkungen durch die Corona-Schutzmaßnahmen, sodass die Besuchendenzahl vor Ort voraussichtlich auf 50 Personen beschränkt werden muss.

Wer sich für die Teilnahme interessiert, wird gebeten, sich bis Donnerstag, 20. Januar, mit einer formlosen Nachricht per E-Mail (Adresse: Kandidatenvorstellung(at)stadt.wedel.de oder Postkarte (Stadt Wedel, Rathausplatz 3-5, 22880 Wedel – mit Kontaktadresse) anzumelden. Aus allen Interessierten werden dann die Personen ausgelost, die dann auf der Veranstaltung einen Platz im Publikum erhalten zu können. Die Benachrichtigung derer, die einen Platz erhalten können, erfolgt dann am Freitag und Montag, 21. und 24. Januar. Wer von den Interessierten an diesen Tagen keine Benachrichtigung erhält, muss davon ausgehen, keinen Platz bekommen zu haben und muss dann auf die Online-Live-Übertragung ausweichen.

Hinweis: Die Stadt Wedel selbst würde sich ein sehr viel größeres und offeneres Forum für diese Veranstaltung wünschen, eine andere Lösung als die gewählte ist unter den aktuellen Pandemie-Bedingungen jedoch nicht möglich. Es kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass bei Änderungen der Corona-Schutzmaßnahmen auch gar keine Besuchenden zugelassen werden dürfen. Die Stadt bittet hier um Verständnis.

 

Teilnahme per Online-Live-Übertragung:

Wer die Veranstaltung bequem von zu Hause verfolgen möchte kann dies über die Online-Live-Übertragung tun. Dafür müssen Interessierte einfach diesem Link folgen:
www.wedel.de/kandidatenvorstellung

Dort gibt es auch weitere Informationen rund um die Bürgermeisterwahl.

Mit freundlicher Unterstützung von...