FRÖBEL sichert Kita-Betrieb am AstraZeneca-Standort

Betreuungsträger übernimmt aktuell genutzte Immobilie und weiteren Gebäudeteil für Kita-Betrieb von scheidendem Pharma-Unternehmen.

in Rathaus & Politik, Top-News

FRÖBEL sichert die Kinderbetreuung am aktuellen Standort in Wedel und plant eine Ausweitung der Betreuung. Symbolfoto: Stadt Wedel/Kamin
Der Träger FRÖBEL sichert die Kinderbetreuung am aktuellen Standort in Wedel und plant eine Ausweitung der Betreuung. Symbolfoto: Stadt Wedel/Kamin

Gute Nachrichten für die Kinderbetreuungslandschaft in Wedel: Als neuer Eigentümer der aktuell genutzten und weiterer Gebäudeteile des aus Wedel scheidenden Unternehmens AstraZeneca, sichert FRÖBEL als Betreiber der Kita „Wasserstrolche“ nicht nur den laufenden Betrieb sondern kündigt einen Zuwachs von neuen Kitaplätzen an. Mit der Erweiterung kann der Träger den Kindern noch mehr Bildungsbereiche zur Verfügung stellen. Auch neue Kita-Plätze werden hierdurch entstehen. Am Freitag unterrichteten FRÖBEL und AstraZeneca, Mitarbeitende und die betreuten Familien über die erfreuliche Entwicklung.

Auch die Stadt Wedel freut sich über diese Nachricht: „Wir sind sehr glücklich, dass mit der FRÖBEL-Gruppe ein sehr zuverlässiger Träger, mit dem wir schon viele Jahre vertrauensvoll zusammenarbeiten, am Standort Wedel nicht nur bestehende Betreuungsplätze dauerhaft sichert, sondern sogar erweitert. Das ist ein echter Befreiungsschlag für die leider immer noch angespannte Betreuungssituation in Wedel“, sagt Burkhard Springer, Leiter des Fachdienstes „Bildung, Kultur und Sport“ bei der Stadt Wedel.  

Mit freundlicher Unterstützung von...