Hintergrund: Hafenmeisterhaus wird rekonstruiert

Politik folgte bei Entscheidung der Sachverständigenempfehlung. Hier die Empfehlung im Wortlaut.

in Rathaus & Politik, Top-News

So soll die Rekonstruktion des Hafenmeisterhaus im Schulauer Hafen nach ihrer Fertigstellung aussehen. Foto: Stadt Wedel

Auch in Wedel werden Entscheidungen von Politik und Verwaltung oft erst nach vielschichtigen Diskussionen getroffen. Die neue Rubrik „Hintergrund“ will in loser Folge Dokumente und Materialien liefern, um aktuelle Diskussionen und Hintergründe für wichtige Entscheidungen transparenter zu machen. 

Den Anfang macht das Hafenmeisterhaus an der Wedeler Ostmole.  

Sachstand:
Im Zuge der Neugestaltung der Ostpromenade soll das Hafenmeisterhaus nach Beschluss des Wedeler Planungsausschusses vom 17. April 2018 abgerissen und durch eine Rekonstruktion ersetzt werden. Diese Rekonstruktion wird dem jetzigen Gebäude optisch weitestgehend entsprechen und ist in seiner neuen Gestalt bereits auf der bekannten Planungszeichnung des Planungsbüros abgebildet (siehe Visualisierung). Einen Antrag auf Erhalt des Hafenmeisterhauses hatte der Wedeler Rat in seiner Sitzung vom 3. Mai 2018 mit 23 zu 7 Stimmen bei einer Enthaltung abgelehnt.

Verlauf der Diskussion:
Ursprünglich wollten die politischen Gremien und die Stadtplanung der Verwaltung das Hafenmeisterhaus bei der geplanten Neugestaltung der Ostpromenade am Wedeler Hafen erhalten. Diese Hoffnung, das Gebäude erhalten zu können, wurde von der Politik allerdings angesichts der Bedenken verworfen, die Architekt Ole Flemming vom Planungsbüro „bof Architekten“ aus Hamburg den politischen Vertretern des zuständigen Planungsausschusses am 17. April 2018 als Sachverständiger in einer Präsentation vorstellte.

Ole Flemming stand dabei den politischen Vertretern Rede und Antwort. Er empfahl den Ausschussmitgliedern, von der Erhaltung des Hafenmeisterhauses durch eine zwar teure aber für die weitere vollständige Nutzung immer noch unzureichende Sanierung abzusehen und stattdessen für eine Rekonstruktion zu stimmen. 

Die Präsentation von Ole Flemming finden Sie hier.  

Ole Flemmings E-Mail an die Stadt, in der er seine Bedenken formuliert, finden Sie hier

Um den Ausschussmitgliedern ausdrücklich auch die Möglichkeit offen zu halten, dennoch für eine Sanierung und damit Erhaltung des Hafenmeisterhauses zu votieren, hatte die Stadtverwaltung als Beschlussvorlage eine Abwägung vorgelegt, in der die Vor- und Nachteile einer Rekonstruktion sowie der Erhaltung und Sanierung nebeneinander vorgestellt wurden. Die Empfehlung der Verwaltung, die Rekonstruktion einer Sanierung vorzuziehen, war in der Beschlussvorlage vermerkt, aber naturgemäß für die Politik nicht bindend.  

Die Beschlussvorlage finden Sie hier

Der Planungsausschuss stimmte schließlich mit elf zu eins Stimmen bei einer Enthaltung für die Rekonstruktion. (8. August 2018, Stadt Wedel/Kamin)

Mit freundlicher Unterstützung von...