Kreis informiert: 400 Personen in Corona-Quarantäne

Für Betroffene wurde vom Gesundheitsamt die Quarantäne als Kontaktpersonen angeordnet.

in Rathaus & Politik, Top-News

Mehr als 400 Personen müssen nach Corona-Fällen in einer Wedeler Physiotherapiepraxis in Quarantäne. Archivfotos: Stadt Wedel/Kamin
Mehr als 400 Personen müssen nach Corona-Fällen in einer Wedeler Physiotherapiepraxis in Quarantäne. Archivfotos: Stadt…

Nach einem positiven Corona-Befund in einer Wedeler Physio-Praxis müssen mehr als 400 Menschen als Kontaktpersonen in Quarantäne.
 

Der Kreis Pinneberg hat die Regeln für Personen in Quarantäne in einer Allgemeinverfügung festgelegt (Folgen Sie dazu diesem Link)


Hier die Medieninformation des Kreises Pinneberg im Wortlaut:

Nach positiven Corona-Fällen in Physiopraxis sind über 400 Personen als Kontaktpersonen in Quarantäne

Der Weg der Infektionen ist noch unklar. In den vergangenen Tagen gab es mehrere bestätigte Corona-Fälle, die in einem Zusammenhang mit einer Physio-Praxis in Wedel stehen. Bislang wurden fünf Mitarbeiter*innen und sechs Patient*innen positiv auf das Coronavirus getestet. Welcher der Fälle der Auslöser für weitere Infektionen war, kann nicht mit Sicherheit geklärt werden.

Das führt dazu, dass das Gesundheitsamt alle Patient*innen, die in der Zeit von zwei Tagen vor dem Auftreten des ersten positiven Falls in der Praxis behandelt wurden, als Kontaktpersonen ersten Grades eingestuft hat. Für diese über 400 Personen gilt eine durch das Gesundheitsamt angeordnete Quarantäne, die auch nur durch dieses wieder aufgehoben werden kann.

In einzelnen begründeten Fällen, in denen der Schutz durch das Tragen von FFP2-Masken vielleicht besser war, als bei anderen, mag das zu Verunsicherung führen. In die Einschätzung des Gesundheitsamtes fließen aber auch die Lüftungsverhältnisse und die Rahmenbedingungen in der Praxis sowie der Behandlungszeitraum in den Praxisräumen mit ein. Insofern ist es besonders wichtig, dass alle Betroffenen sehr aufmerksam sind und beobachten, ob und welche Symptome sie ggf. entwickeln. Genauso wichtig ist es aber auch, dass sie keine Kontakte haben und die Zeit der Quarantäne genauso wie die positiv getesteten einhalten, um weitere Infektionen zu vermeiden.

Die meisten der Patient*innen werden diese Woche getestet oder sind es bereits. Die Testergebnisse sind abzuwarten. Dank der tatkräftigen Unterstützung der in Wedel ansässigen Ärzte konnten diese Testungen in der Masse sehr schnell organisiert werden. Die Praxis bleibt zunächst für zwei Wochen geschlossen.

 

Weitere Aktuelle Informationen zum Thema Corona haben wir hier zusammengestellt.

 

Mit freundlicher Unterstützung von...