Rundgang als symbolischer Dank für alle Helfenden

Stadtpräsident Schernikau und Bürgermeister Schmidt übergaben Präsentkörbe.

in Rathaus & Politik, Top-News

An der Wache der Freiwilligen Feuerwehr Wedel übergaben der Wedeler Stadtpräsident Michael Schernikau (rechts) und Bürgermeister Niels Schmidt (2. von links) einen Präsentkorb an die Kameraden, die über die Weihnachtstage Dienst haben. Foto: Stadt Wedel/Kamin
An der Wache der Freiwilligen Feuerwehr Wedel übergaben der Wedeler Stadtpräsident Michael Schernikau (rechts) und Bürgermeister Niels Schmidt (2. von links) einen Präsentkorb an die Kameraden, die über die Weihnachtstage Dienst haben. Foto: Stadt Wedel/Kamin

Auch in diesem Jahr haben der Wedeler Stadtpräsident Michael Schernikau und Bürgermeister Niels Schmidt einen vorweihnachtlichen Rundgang zu einigen Einrichtungen und den Menschen in der Rolandstadt unternommen, die über die Weihnachtstage für alle Menschen in der Rolandstadt ihren Dienst versehen.

Der Rundgang führte Schernikau und Schmidt zur Polizeiwache, zur Feuerwehr und zur Rettungswache am ehemaligen Klinikum Wedel und damit zu Menschen führen, die über Weihnachten aktiv im Dienst sind. An der Feuerwache konnten der Stadtpräsident und der Bürgermeister auch einen kurzen Blick auf die zeitgleich laufende Corona-Impfaktion für Kinder werfen. Die Stationen – zu denen aus ursprünglicher Tradition wegen des ehemaligen Rettungsdienstes auch noch der DRK-Ortsverein gehört – stehen symbolisch für viele weitere Einrichtungen in Wedel, die über Weihnachten gefordert sind: Für die Wedeler Ortsvereine von DLRG und Rotem Kreuz die für die Gefahrenabwehr und den Katstrophenschutz 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr bereitstehen, für medizinisches Personal und die Pflegerinnen und Pfleger in Pflege- und Seniorenheimen oder bei mobilen Pflegediensten, Ärztinnen und Ärzte und Apotheken im Notdienst. Sie alle sorgen dafür, dass die Wedelerinnen und Wedeler sicher durch die Feiertage kommen. Sie alle sind ausdrücklich in den symbolischen Dank des Stadtpräsidenten und des Bürgermeisters eingeschlossen.

Corona-bedingt fand der Weihnachtsrundgang wieder ohne die Vertreterinnen und Vertreter der politischen Fraktionen statt und wurde von Schernikau und Schmidt allein bestritten, um die Kontaktzahl möglichst gering zu halten.

Letzte Änderung: 23.12.2021

Mit freundlicher Unterstützung von...