Stadt Wedel sagt Neujahrsempfang 2022 ab

Sicherheit und Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger geht vor

in Rathaus & Politik, Top-News

Ein offener Neujahrsempfang wie zum Beispiel 2019 (Bild) ist auch 2022 vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie nicht möglich. Archivbild: Stadt Wedel/Kamin
Ein offener Neujahrsempfang wie zum Beispiel 2019 (Bild) ist auch 2022 vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie nicht möglich. Archivbild: Stadt Wedel/Kamin

Die Sicherheit und Gesundheit ihrer Bürgerinnen und Bürger hat für die Stadt Wedel oberste Priorität. Aus diesem Grund haben sich Stadtpräsident Michael Schernikau und Bürgermeister Niels Schmidt angesichts der hohen Corona-Infektionszahlen entschieden, den Neujahrsempfang 2022 abzusagen. Der Charakter des für alle Wedeler und Wedelerinnen offenen Empfangs hätte bei der nun abgesagten Veranstaltung nicht gewahrt werden können. Ein Neujahrsempfang nur für geladene Gäste unter hohen Corona-Sicherheitsvorkehrungen hätte viele Interessierte ausgeschlossen.

Ob es ein wie auch immer geartetes Alternativangebot geben wird, steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Hier würden Informationen allerdings rechtzeitig erfolgen. „Ein ungezwungener Austausch zwischen den Menschen der Stadt – für die der Neujahrsempfang traditionell einen wichtigen Rahmen bietet – ist zwar wichtig für den Zusammenhalt in der Rolandstadt. Noch wichtiger aber ist es, dass die Infektionszahlen in Wedel möglichst niedrig bleiben, damit die Wedelerinnen und Wedeler gut durch die aktuelle vierte Welle kommen. Die Reduzierung nicht zwingend notwendiger Kontakte trägt dazu entscheidend bei und muss deshalb auch konsequenter Weise Auswirkungen auf liebgewonnene Rituale wie den Neujahrsempfang haben“, sagten Schmidt und Schernikau zur Begründung der Absage.

Mit freundlicher Unterstützung von...