Wedeler Ratssitzung wird in den Dezember verschoben

Stadtpräsident verweist auf Corona-Lage und Nicht-Eilbedürftigkeit der Tagesordnungspunkte.

in Rathaus & Politik, Top-News

Der Rat der Stadt Wedel (Symbolbild aus 2018) tagt erst wieder im Dezember. Foto: Stadt Wedel/Kamin
Der Rat der Stadt Wedel (Symbolbild aus 2018) tagt erst wieder im Dezember. Foto: Stadt Wedel/Kamin

Die nächste Sitzung des Rates der Stadt Wedel findet erst am 17. Dezember statt. Stadtpräsident Michael Schernikau teilte mit, dass die für den 26. November angesetzte Ratssitzung aufgrund der Corona-Lage und der allgemeinen Aufforderung zur Kontaktbeschränkung in Abstimmung mit dem Bürgermeister und den Fraktionsvorsitzenden auf den 17. Dezember verschoben wird. Bei den zu beratenden Themen liege keine Eilbedürftigkeit vor, sodass die gesamte Tagesordnung in den Termin im Dezember verschoben werde. Aufgrund der Verschiebung der Haushaltsberatungen auf Januar und Februar 2021 stehe in der Dezembersitzung ein Zeitfenster zur Verfügung, welches für die Beratung der für die Novembersitzung geplanten Themen genutzt werden könne.

Zudem bedankte sich der Stadtpräsident bei den Fraktionen des Rates der Stadt Wedel für das Engagement für eine gemeinsame Video-Friedensbotschaft, die am Volkstrauertag als Ersatz für eine öffentliche Veranstaltung am Gedenkstein auf dem Wedeler Friedhof veröffentlicht worden war. Auf dem Friedhof selbst hatte Schernikau zusammen mit Pastorin Susannen Huchzermeier-Bock einen Kranz im Gedenken an die Toten der Weltkriege und der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft niedergelegt. Im Anschluss war das Video, in dem Vertretende aller Wedeler Ratsfraktionen gemeinsam ein Friedensgedicht rezitieren, veröffentlicht worden. Es wurde bereits mehrere hundert Mal angeklickt und sorgte so für eine breite öffentliche Wahrnehmung des Gedenktages.    

Mit freundlicher Unterstützung von...