Frühjahrsputz: Tag 3 – Vom Wegrand auf den Teller

Mikroplastik kann durch in die Natur geworfenen Müll in die Nahrungskette gelangen.

Wenn sich Plastikmüll in der Natur zersetzt, kann er als Mikroplastik in die Nahrungskette gelangen. Foto: Stadt Wedel/Kamin
Wenn sich Plastikmüll in der Natur zersetzt, kann er als Mikroplastik in die Nahrungskette gelangen. Foto: Stadt Wedel/Kamin

 „Nicht mein Müll, ABER MEIN WEDEL“ unter diesem Motto sind Wedelerinnen und Wedeler sieben Tage lang (8.-14. März) aufgerufen Müll aus der Natur und Wegesrändern in Abfalleimer zu bugsieren. Hier gibt es für die 7 Sammeltage täglich neue Fakten rund um das Thema Müll in der Natur.

Der wichtigste Fakt zuerst: Der beste Müll ist der, der gar nicht erst entsteht!

Darüber hinaus gibt es hier sieben Tage lang täglich Informationen und Fakten rund um das Thema Vermüllung/Littering.

 

Tag 3 von 7 (10. März 2021)
 

Vom Straßenrand auf den Teller: Littering und Mikroplastik

Fehlendes Bewusstsein trägt zur Verunreinigung der Umwelt mit Kunststoffen bei. Vielfach handelt es sich um Kunststoffverpackungen, Tragtaschen oder Einweggeschirr, welche im öffentlichen Raum entweder achtlos weggeworfen werden oder aus überfüllten Sammelbehältern mit dem Wind vertragen werden. Unter dem Einfluss von Witterung, UV-Strahlung und mechanischer Beanspruchung fragmentieren größere Kunststoffteile in kleinere Partikel – sekundäres Mikroplastik entsteht. Dieser Prozess findet auch auf Baustellen statt, wo Folienfragmente, Bruchstücke und Späne von Kunststoffteilen (z. B. Rohre) oder auch Styropor-Kügelchen gehäuft anfallen.

 (Quelle: Österreichisches Umweltbundesamt, 2015).

Auf diesem Weg „können schädliche Chemikalien ihren Weg in die Nahrungskette finden. Kunststoffe können migrationsfähige Stoffe enthalten, die schädlich sein können. Sie können aber auch organische Stoffe akkumulieren, wie z.B. sog. persistente organische Stoffe (POP, persistent organic pollutants). Es handelt sich um langlebige, organische Verbindungen, die in der Umwelt nur sehr langsam abgebaut oder umgewandelt werden. Sie sind lipophil und reichern sich im Fettgewebe von Menschen und Tieren an, wodurch sie bioakkumulieren.“ (Quelle: Murillo Castellón, Svenja & Bonten, Christian & Kloeppel, A. & Brümmer, Franz. (2015). Marine Littering – Auswirkungen und Abbauverhalten.)

Wer im Kampf gegen gelitterten Müll dabei sein will, schnappt sich eine Wäscheklammer macht einfach mit bei „Nicht mein Müll, ABER MEIN WEDEL“. 

 

Alle bisherigen Info-Blöcke finden Sie gesammelt unter diesem Link.

 

 

Infos zur Aktion kompakt: (Alle Informationen finden Sie unter diesem Link)

Auch in diesem Jahr wird es in Wedel einen Frühjahrsputz in der Natur geben. Zwar ist die traditionelle öffentliche Müllsammel-Aktion „Unser sauberes Schleswig-Holstein“ wegen der Corona-Pandemie in den Herbst verschoben worden, Wedelerinnen und Wedeler können aber trotzdem helfen, das Stadtgebiet für den Frühling von wild entsorgtem Müll zu befreien. Um Menschenansammlungen zu vermeiden, ersetzt eine Aktionswoche von Montag, 8. März, bis zum Sonntag, 14. März, die sonst kompakte eintägige Sammelaktion.

Um dennoch das gemeinsame Handeln für die Stadt sichtbar zu machen, schlägt die Stadt Wedel vor, dass Sammelnde sich unter dem Hashtag #nichtmeinmüllabermeinwedel mit Fotos in Sozialen Netzwerken zeigen und der Aktion und der Gemeinschaft in der Stadt Wedel ein Gesicht geben. Ein Video zu der Aktion gibt es hier.

 

Wichtige Hinweise:

  • Wegen der Corona-Einschränkungen muss jeweils allein, bzw in der Hausgemeinschaft gesammelt werden.
  • Teilnehmenden wird dringend empfohlen, Schutzausrüstung zu verwenden (am einfachsten und wiederverwendbar ist zum Beispiel eine Wäscheklammer zum kontaktlosen Entsorgen des Mülls).
  • Gefundene Pfandflaschen und -dosen sollten nicht in Abfallbehälter geworfen werden, sondern (wenn man sie nicht selbst abgeben möchte) daneben abgestellt werden. So können Menschen, die Pfandbehälter sammeln, diese mitnehmen ohne den Abfallbehälter durchsuchen zu müssen.

Mit freundlicher Unterstützung von...