Die BADEBUCHT öffnet am 23. Juni!

Schwimm-, Sauna- und Badespaß bei sicheren Bedingungen

in Tourismus & Freizeit, Top-News

Auch die Sauna wird wieder geöffnet!
Auch die Sauna wird wieder geöffnet!

Endlich! Der Sommer ist schon da und jetzt kann das schöne Wetter auch in der BADEBUCHT genossen werden – ein Urlaub in der Nachbarschaft, vielleicht als kleiner Trost für manche durch die Corona-Krise ausgefallene Ferienfahrt. Der Aufsichtsrat der Kombibad machte jetzt in seiner Sitzung den Weg frei – unter Berücksichtigung von strengen Regeln gemäß dem umfangreichen Hygienekonzeptes. 

Und das sieht als zentralen Punkt erst einmal beschränkte Gästezahlen vor. Im Freibad-Becken dürfen beispielsweise 35 Personen gleichzeitig schwimmen – und das auch zunächst nur in geordneten Bahnen. Auf der Liegewiese werden Sicherheitsabstände eingehalten – hier sind zum Start 100  Plätze eingeplant. „Wir wollen erst einmal klein anfangen. Die bei einer Fläche von 15 Quadratmetern pro Person theoretisch möglichen Besucherzahlen lassen aber Luft nach oben – wir werden sie anpassen, sobald wir erkennen, dass Gäste und Personal trotzdem sicher sind“, sagte BADEBUCHT-Geschäftsführer Jörn Peter Maurer.

Geöffnet wird auch der große Sauna-Bereich. Die Anlage wird von 45 Personen gleichzeitig genutzt werden können. In den einzelnen Saunen werden jeweils auch nur einzelne Gäste schwitzen können. Aber einer der schönste Sauna-Gärten Norddeutschlands und die Möglichkeit die Sonne hüllenlos zu genießen, ist nach den Wochen der Kontaktsperren ja auch schon eine Wohltat.

Das Sportbad wird allerdings vorerst geschlossen bleiben. Außerdem sollen die Schwimmlern- und Gesundheits-Kurse erst nach den Sommerferien wieder aufgenommen werden. Mit allen Vereinen und anderen Institutionen wird Badleiter Karsten Niß persönlich Kontakt aufnehmen, um Sonderlösungen auszutüfteln.

Die Öffnungszeiten sind zunächst eingeschränkt auf die tägliche Zeit von 8 bis 20 Uhr, wobei der Montag geschlossen bleibt. Das ist nötig, um das Personalkapazität durch die um die bis fast aufs Vierfache gestiegenen Desinfektionsmaßnahmen nicht zu überfordern. Jörn Peter Maurer bedankt sich in diesem Zusammenhang beim Team fürs Engagement und freut sich, dass die nunmehr 14 Wochen dauernde Kurzarbeit der Mitarbeiter ein Ende nehmen kann.

Eine weitere gute Nachricht kommt aus dem Aufsichtsrat. Die Mehrwertsteuersenkung wird für Tagesgäste eins zu eins weitergegeben. Die aktuellen Preise werden über die Internetseite  www,badebucht.de zu erfahren sein. Dort wird auch eine „Gäste-Ampel“ eingerichtet, mit der sich alle schnell und unkompliziert über die aktuelle Besucheranzahl informieren können.

Ebenso sind dort alle Hygienemaßnahmen gelistet. Hier einige Beispiele:

  • Kinder bis 12 Jahre müssen in Begleitung Erwachsener sein
  • In der gesamten Anlage wird auf das Einhalten des Mindestabstands von 1,50 Metern geachtet
  • Gäste bewegen sich überall in markierten Laufrichtungen und Wartezonen.
  • Mitarbeiter erfassen die Kontaktdaten
  • Eintritt an Kasse 1, Nachzahlungen an Kasse 2
  • Desinfektionsmittelspender in der Lobby und an vielen anderen Stellen im Bad
  • Gäste tragen Mundschutz bis in die Umkleidekabine
  • Im Selbstbedienungsbereich wird die Logistik geändert, so bekommen Gäste bei Bestellungen einen Pager und holen sich die Speise nach der Zubereitung.
  • Im Saunabereich werden die Gäste direkt an den Tischen bedient
  • Die Reinigungsintervalle werden verkürzt.

Jörn Peter Maurer fasst zusammen: „Die Wiedereröffnung ist ein großer Schritt – allerdings nur ein erster. Wir werden die Lage aufmerksam beobachten und natürlich weitere Lockerungen einleiten, sobald die Sicherheitslage es zulässt. Wir bedanken uns bei allen Gästen für ihr Verständnis.“ (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH,19.6.2020)

Mit freundlicher Unterstützung von..