Im Reepschlägerhaus dampft jetzt "Reepis Teeketel"

Familie Blum eröffnete in Wedels traditionsreichstem Gebäude eine Teestube

in Tourismus & Freizeit

Gaby Blum (links) und ihre Service-Feen kümmern sich um das Wohl der Gäste.
1/2
Gaby Blum (links) und ihre Service-Feen kümmern sich um das Wohl der Gäste., Gaby Blum (links) und ihre Service-Feen kümmern…
Glückwunsch vom Bürgermeister: Niels Schmidt schaute vorbei und sag, dass das städtische Gebäude jetzt in den besten Händen liegt.
2/2
Glückwunsch vom Bürgermeister: Niels Schmidt schaute vorbei und sag, dass das städtische Gebäude jetzt in den besten Händen…

Daumen drücken, dass immer so viele Gäste kommen, wie bei der Einweihung! Weit mehr als 100 Besucherinnen und Besucher, unter ihnen Bürgermeister Niels Schmidt, kamen, um Gaby und Julia Blum zur Eröffnung der neuen Teestube im Reepschlägerhaus zu gratulieren: "Reepis Teeketel" lautet stilecht plattdeutsch der Name für diese ganz besondere Gastronomie, die ab sofort geöffnet hat.

Nicht nur die Betreiberin selbst, sondern auch der Förderverein des Reepschlägerhauses als Pächter und nicht zuletzt die Stadt selbst als Eigentümerin wünschen sich, dass das Konzept aufgeht. Denn bislang war nach dem Tod des langjährigen "Reepi"-Wirtes Werner Wietek trotz aller Mühen der Nachpächter der ganz große Zuspruch ausgeblieben. Die Gastronomen hatten es wirtschaftlich schwer, damit auch der Förderverein, dessen Einnahmen unter anderem auch aus der Vermietung herrühren. Hinzu kam, dass erhebliche Bauarbeiten erledigt werden mussten, weil ansonsten die Konzession nicht hätte erteilt werden können. Heinz Blum, der jüngst verstorbene Ehemann von Gaby Blum, tüftelte noch intensiv am Konzept mit, wie neues Leben ins altre Gebäude kommen könnte.    

So ist die Zeit der Krisen jetzt Geschichte. Fördervereinsvorsitzender Bernd Vorwerk strahlte mit Gaby Blum um die Wette vor Freude über den Meilenstein der Wieder-Eröffnung. Frisch renoviert und mit neuem Geschirr und neuer Kaffeemaschinen-Technik ausgestattet ist das Haus nun bis auf dienstags täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Frühstück für jeden Geschmack soll ein Schwerpunkt des Angebotes werden - damit kennt sich Familie Blum aus, denn das Frühstücksbufett in ihrem Hotel Diamant ist legendär.

Zwischen 26 unterschiedlichen Teesorten können Gäste wählen, manche sind Eigenkompositionen von Gaby Blum und ihrer Tochter Julia wie die Fruchttee-Mischung "Seute Deern", der Großhändler eigens für den Teeketel zusammenstellt. Aber Kaffee zum Kuchen gibt's natürlich auch. Als Herzhaftes sind Tomaten- und Kartoffelsuppe als standard sowie wechselnde Suppen im Angebot. Große Küche ist nach wie vor nicht möglich, das lässt das historische Haus einfach baulich nicht zu.

Weiterhin wird Kunst im Haus zu sehen und zu hören sein, die vom Förderverein organisiert wird. derzeit läuft die Ausstellung "Farbgeschichten" von Kathrin Rosenberger. Ole west-Fans sollten sich schon mal den 20. Oktober vormerken. Dann wird der Maler und Musiker seine neue CG in "Reepis Teeketel"  vorstellen.

Fazit: Ob Verein, Gastronomin oder Stadt - alle Beteiligten sind mit dem Ergebnis zufrieden und bedankten sich gegenseitig für die gute Zusammenarbeit und viele Hilfe. Bürgermeister Niels Schmidt: "Es ist schön zu sehen, was aus dem Haus nun wieder entstanden ist." (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 21.1.2019)

 

Mit freundlicher Unterstützung von..