NABU Vogelstation Wedeler Marsch wieder geöffnet

Nach der Corona-Schließung: zahlreiche naturkundliche Führungen in kleinen Gruppen und mit Abstand wieder möglich

in Tourismus & Freizeit, Top-News

Wichtiger Anlaufpunkt für Naturfreunde und Vogel-Fans: die Schutzstation des NABU.
Wichtiger Anlaufpunkt für Naturfreunde und Vogel-Fans: die Schutzstation des NABU.

Die „NABU Vogelstation Wedeler Marsch“ hat ihre Türen für Besucherinnen und Besucher wieder geöffnet, allerdings mit eingeschränkten Besuchszeiten.

Damit die geltenden Hygienevorschriften eingehalten werden, darf sich immer nur eine begrenzte Anzahl Personen gleichzeitig aufhalten. In der NABU Vogelstation Wedeler Marsch betrifft dies auch den Außenbereich inklusive der Beobachtungshütten. Somit sollte ein Besuch mit größeren Gruppen vorerst vermieden werden. In den Zentren gewährt ein Einbahnstraßenpfad, dass die Sicherheitsabstände eingehalten werden können. Ausreichend Desinfektionsstände und eine Maskenpflicht in allen Räumlichkeiten sorgen für weitere Sicherheit.

Die Gäste können sich in den Ausstellungsbereichen informieren sowie Naturschutzartikel und Literatur kaufen. Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des NABU stehen wie gewohnt für Beratung und Fragen zur Verfügung. Nach rund zehnwöchiger Schließung freut sich der NABU Hamburg, den Gästen ein umfassendes und vielschichtiges Bild der umliegenden Schutzgebiete und der dort vorkommenden Lebensräume sowie der Tier- und Pflanzenwelt zu vermitteln.

Bis auf weiteres gilt folgende Öffnungszeit:  Mittwoch und Donnerstag 10 bis 16 Uhr, nach dem 15. Juni 2020 wird die Station zusätzlich auch Samstag 10 bis 16 Uhr öffnen. (Birgit Hilmer/ NABU, 5.6.2020)

Mit freundlicher Unterstützung von..