Ochsenmarkt: Viele Viecher und gute Unterhaltung

Rund 200 Pferde und Rinder am "Tag des Ochsen" - Comedy und Musik in der "Nacht der Ochsenfreunde"

in Tourismus & Freizeit, Top-News

1/7
Durfte auch dieses Jahr nicht fehlen: Der Rundgang von Bürgermeister Niels Schmidt und Stadtpräsidentin Renate Palm samt…
2/7
Große Herde kleiner Rinder - viele süße Kälbchen waren zu betrachten.
3/7
Carla (links) und Paula und ihr Ponytraum - leider blieb er in diesem Jahr noch unerfüllt.
4/7
Schwarzbunte und Exoten: Mächtige Longhorn-Rinder waren auch vertreten. Foto: Hans Lachmann
5/7
Neue Fans gefunden: Das Ohrbeben-Kollektiv und...
6/7
die Crew vom Theater Wedel. Fotos: Alexander Gelwer
7/7
Fanden wieder ihr Publikum: die Hitband "Just for fun" mit Sängerin Biggi.

Das hat ja gut geklappt: Sowohl der "Tag des Ochsen" als auch die "Nacht der Ochsenfreunde" kamen beim geneigten Publikum prima an. Der frische Wind für die Wedeler Traditionsveranstaltung pustete erfolgreich.

Mit mehr als 200 Großtieren war der Ochsenmarkt erheblich besser mit Viehzeug bestückt als in den vergangenen Jahren. Die ersten Bauern und Händler wollten schon gegen 4.15 Uhr entladen, die Viehtransporter standen in Warteschlangen auf der Schulauer Straße, die Gatter reichten kaum aus. Besucher freuen sich, dass es viel zu gucken gibt, der Marktmeiser Holger Franck strahlt, dass die Händler den geänderten Veranstaltungstag angenommen haben und Bürgermeister Niels Schmidt ist glücklich, dass die traditionsreichste Wedeler Veranstaltung neues Leben eingehaucht bekommen hat: "Das Konzept ist aufgegangen."

Neu ist beispielsweise die Verlegung aufs Wochenende. Für Kinder und ihre Familien wird heute, am "Tag des Ochsen" ein buntes Programm geboten: Außer den vielen leibhaftigen Ponys, Kälbchen, Kaninchen und anderen ebenso niedlichen wie interessanten Tieren zeigen beispeilsweise die Hetlinger Bandreißer ihr alte Handwerk, Trecker-Oldtimer sind aufgefahren, die Jäger stehen ebenso parat wie Imker. Es ist ein Fest für die Familie und viele Eltern waren mit ihrem Nachwuchs gekommen - denn in Kitas und Schulen sind derzeit noch Ferien.  

Auch mit der "Nacht der Ochsenfreunde" wurde mit einem Poetry Slam und Kabarett ein neuer Weg beschritten. Es war schon ein kleines Wagnis, dieser eher junge Show-Form einem breiten Publikum anzubieten. Doch die Rechnung ging auf: Autoren wie Max Wrede, Jan Ladiges, Sven Kamin und "Der Dodo" zogen die Gäste in ihre Geschichten hinein, das Ensemble auf dem Theater Wedel gab Kostproben. Abgerundet wurde das Ereignis mit zauberhaft präsentierter Musik von Joe Havbea, Elke West, das Ohrbeben-Kollektiv und Stephanie Glas - insgesamt ein bunter Abend der modernen Art.

Am Sonntag bat Bürgermeister Niels Schmidt zum kommunalen Frühschoppen - der Verwaltungschef wurde zum Conferencier, um den Spitzerdorf-Schulauer Männergesangverein, die Trachtentänzer des Heimatbundes und andere Show-Starts aus der Region zu präsentieren. Außerdem waren auf dem großen Flohmarkt diverse Schätze zu entdecken. Und im Anschluss bitten die Innenstadtkaufleute zum verkaufsoffenen Sonntag. (Jörg Frenzel/kommunikateam, 26.4.2014)

Mehr zum Programm

Mit freundlicher Unterstützung von..