Schwimmunterricht läuft auf Hochtouren

Ausbildung durch TSV-, DLRG- und BADEBUCHT-Teams

in Tourismus & Freizeit, Top-News

Sie alle finden Schwimmunterricht klasse: Die gut motivierten Kinder mit ihren Ausbilderinnen von BADEBUCHT, DLRG und TSV.
Sie alle finden Schwimmunterricht klasse: Die gut motivierten Kinder mit ihren Ausbilderinnen von BADEBUCHT, DLRG und TSV. Foto: Frenzel/kommunikateam

Weil durch die Corona-Pandemie die Schwimmausbildung im vorigen Jahr so gut wie unmöglich war, gibt es jetzt großen Nachholbedarf - rund anderthalb Jahre gingen verloren. Ein kompletter Jahrgang muss also gewissermaßen „nachgeschult“ werden, und der aktuelle Anfänger-Jahrgang wartet ebenfalls. Deshalb starteten der Wedeler TSV, der Ortsverein der DLRG sowie die BADEBUCHT eine konzertierte Aktion, die sehr gut angenommen wurde.

In den sechswöchigen Sommerferien unterrichteten die Aktiven aus den Vereinen rund 120 Jungen und Mädchen in Sonder-Kursen, noch einmal 80 Kinder wurden im Schwimmunterricht von BADEBUCHT-Fachangestellten für Bäderbetriebe, auch landläufig „Schwimmmeister“ genannt, auf die Seepferdchen-Prüfung vorbereitet.

BADEBUCHT-Schwimmeisterin Antje Lehmann beispielsweise betreute jeweils vormittags gleich drei Kurse à sechs Kindern. „Das läuft hervorragend. Die Kids sind super motiviert und machen alle prima mit. Man kann richtig spüren, wie wichtig es ihnen ist, sich sicher im Wasser zu bewegen. Das gibt ja auch ordentlich Selbstvertrauen.“

Ähnlich sah die Lage bei den Schwimm-Lehrerinnen und -Lehrern der DLRG und des TSV aus, die jeweils ab dem frühen Nachmittag unterrichteten. Nicht allein die Kinder sind dankbar, sondern auch die Eltern. Natürlich könnten sie ihren Nachwuchs vielleicht auch selbst unterrichten – doch mit den Profis läuft das einfach effektiver ab und auch frei von Spannungen. Aus diesem Grund sollen die Lehrgänge keine Eintagsfliegen sein, denn der Bedarf ist weiterhin da. Gerade in den vergangenen Wochen gab es diverse Badeunfälle sogar mit Toten an der Elbe.

Jochen Möller, Vorsitzender der DLRG Wedel und Präsident des Landesverbandes, hat deshalb immer wieder Behörden und Politik angemahnt, die Vereine zu unterstützen, wenn es um die Schwimmausbildung geht. In Wedel rannte er mit diesem Wunsch offene Türen ein.

Nach den Ferien wird die Schwimmausbildung auch im Rahmen des normalen Schulunterrichtes wieder losgehen können. Ab dem 2. August sind die Becken der BADEBUCHT jeweils montags und dienstags den Schulen und Vereinen vorbehalten.

Die Öffnungszeiten für die Öffentlichkeit sind dann:
Mittwoch, Donnerstag und Freitag:
Bad:      8 bis 20 Uhr
Sauna:  9 bis 20 Uhr

Wochenende und Feiertage
Bad:      10 bis 20 Uhr
Sauna:  10 bis 20 Uhr

Weiterhin gelten strenge Hygienevorschriften, aber trotzdem können außer dem Außenbecken auch das Sportbecken und die Sauna genutzt werden. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 31.7.2021)

 

Mit freundlicher Unterstützung von..