Spazieren zwischen Damwildgehege und Naturschutzgebiet

Wegeverbindung im Forst Klövensteen wieder freigegeben. Reduzierte Öffnungszeiten. Neuer Leiter fürs Wildgehege gesucht

in Tourismus & Freizeit, Top-News

Ein auf beiden Seiten eingezäunter Waldweg
Die doppelte Zaunreihe ist wegen des Tierschutzgesetzes vorgeschrieben. Foto: Bezirksamt Altona

Seit ein paar Tagen können die Bürgerinnen und Bürger auf dem Weg hinter dem Damwildgehege wieder rund um die Uhr spazieren gehen und die Natur genießen. Nach einer Corona-bedingten temporären Sperrung des Weges wird dieser nun nach einem entsprechenden bezirkspolitischen Beschluss sowie der Errichtung einer doppelten Zaunreihe wieder durchgehend geöffnet. Hintergrund für die Aufstellung des zusätzlichen Zauns sind Vorgaben des Tierschutzgesetzes.

Seit dem 1. Juli gelten im Wildgehege Klövensteen folgende Öffnungszeiten:  von Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Mit den neuen Öffnungszeiten reagiert das Bezirksamt Altona auf personelle Veränderungen. Nach gut acht Jahren im Amt hat sich Dr. Michel Delling verabschiedet. Der Leiter des Wildgeheges stellt sich einer neuen beruflichen Herausforderung. Unter seiner Regie hat das Wildgehege unter anderem erfolgreich bei Artenschutzprogrammen mitgewirkt. Und mit seiner Fachexpertise hat er Besuchern und Medienvertretern reihenweise die Welt der Wildtiere erklärt.

Durch den Abschied steht dem Wildgehege bis zur Nachbesetzung der Leitungsstelle temporär eine sachkundige Person weniger dem Wildpark zur Verfügung. Dies wiederum hat Auswirkungen auf die betrieblichen Abläufe, die sich nach dem Tierschutzgesetz richten. Dieses Gesetz gibt vor, dass das Wildgehege nur dann seine Pforten öffnen darf, wenn zeitgleich sachkundiges Personal vor Ort ist.

Durch die Vakanz der Leitungsstelle mussten die Öffnungszeiten vorerst auf Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr reduziert werden. Der letzte Einlass findet wie gewohnt ab 17.30 Uhr statt. Die Umsetzung von festen und Öffnungs- und Schließzeiten sind rechtlich notwendig und dienen vor allem dem Schutz der Tiere, welche entsprechende Ruhephasen benötigen. Eine dauerhafte Öffnung ohne Kontrolle ist nicht zulässig.

(Michael Rahn/Kommunikateam mit Informationsmaterial des Bezirksamtes Altona, 5.7.22)

Letzte Änderung: 05.08.2022

Mit freundlicher Unterstützung von..