Sturmschäden in der Elbmarsch

Fährmannssand über Deichstraße weiterhin zu erreichen

in Tourismus & Freizeit, Top-News

Der Bauhof bei der Arbeit. Die alten Pappeln haben Stürmen nicht mehr viel entgegenzusetzen. Foto: Körner
Der Bauhof bei der Arbeit. Die alten Pappeln haben Stürmen nicht mehr viel entgegenzusetzen. Foto: Körner

"Hendrik" hat in der Elbmarsch zugeschlagen. Das Sturmtief war so stark, dass seine Winde den Pappeln auf dem Weg nach Fährmannssand zusetzten. Die Freiwillige Feuerwehr beseitigte die akuten Schäden - der Bauhof räumte im Anschluss gründlich auf.

Fährmannssand ist über den üblichen Weg nur schwer bis gar nicht zu erreichen. Doch Manuela Körner hat eine Alternative  parat. Über die Deichverteidigungsstraße sind sowohl der Hof mit dem Café als auch die Vogelstation des Nabu anzusteuern. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 21.10.2021)

Mit freundlicher Unterstützung von..