Kroatischer Flügelspieler für den SC Rist

Die Basketballmannschaft des SC Rist sichert sich für die neue Saison ein junges Talent

in Top-News, Sportnews

Ein Spieler in schwarzem Trikot setzt sich gegen zwei Rister Akteure in gelb durch,
Martin Jelic, 21 Jahre alt und 1,98 Meter groß, war in der vergangenen Saison für den Ligakonkurrenten BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 drittbester Punktesammler. Foto: Manningeaux

Ob 4 oder 3, ob 3 oder 4: Martin Jelic kann beides. „Er gibt uns noch ein Stück mehr Variabilität“, freut sich Christoph Roquette über die Vielseitigkeit des Kroaten, der aus dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld nach Wedel wechselt. Der 21-jährige und 1,98 Meter große Flügelspieler war in der zurückliegenden Saison drittbester Punktesammler (durchschnittlich 9,8 pro Spiel) der BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 (BSW Sixers), die in der Hauptrunde der ProB Nord Vierter wurde.

Zu den ausschlaggebenden Faktoren, die zur Verpflichtung des Kroaten führten, gehörten laut Roquette dessen junges Alter, seine Entwicklungsfähigkeit, seine Stärken in der Verteidigung und beim Distanzwurf. „Wir haben uns früh mit Martin beschäftigt, wir kennen ihn und wissen, was wir von ihm bekommen. Und er kennt die Liga“, sagt der Sportliche Leiter des SC Rist. „Ich glaube, der Spielstil bei uns wird ihm sehr entgegenkommen“, so Roquette. „Man sieht, dass er in Sandersdorf in einem etwas anderen System gespielt hat und seine Minuten auch bisher sehr dosiert waren – zwar gesteigert, aber immer sehr dosiert. Ich glaube, allein in dem Bereich kann man ihn noch mehr fordern und auch dadurch fördern. Er soll bei uns eine größere Rolle haben“, sagt Stephan Blode. „Martin ist ein Spieler, der sich Jahr für Jahr in kleinen, aber sichtbaren Schritten gesteigert hat“, so der Rist-Trainer. In seiner bisherigen Tätigkeit als Assistenztrainer und der damit einhergehenden umfassenden Beschäftigung mit den gegnerischen Mannschaften fiel Jelic dem Wedeler Coach ins Auge. „Wir freuen uns auf einen sehr hart arbeitenden, talentierten, jungen Mann, der aber auch schon Erfahrung in der Liga hat, und das ist dabei auch das Schöne“, sagt Blode.

Ist Jelic mit 21 noch zu den Talenten zu zählen? „Wir reden hier über einen jungen Mann, der schon Basketball-Erfahrung aus seinem Heimatland hat, aus seinem Heimatland weggegangen ist und sich zwei Jahre in Sandersdorf behauptet hat. Da würde ich das biologische Alter erst einmal in Klammern setzen und einfach sagen: ‚Der hat im Leben basketballerisch schon einiges erlebt‘. Damit ist er für uns automatisch ein Spieler, der Führungsaufgaben übernehmen soll und das auch kann“, so der Wedeler Trainer.

SC Rist 2021/22 (bisheriger Stand): Aurimas Adomaitis, Hendrik Drescher, Linus Hoffmann, Martin Jelic, Yngve Jentz, Moritz Kröger, Gabriel Kuku, Leif Möller, Simonas Paukste, Ole Schrader. (Moritz Korff, 8.7.2021)

Mit freundlicher Unterstützung von..