Rister warten weiter auf Heimsieg

Die Wedeler Bundesliga-Korbjäger verlieren gegen Rostock. Kommenden Sonntag gibt's die nächste Chance zum Sieg in der Steinberghalle.

in Sportnews

Bei Helge Baues und seinen Mannschaftskollegen lief es nach der Halbzeit nicht mehr.

Die Basketball-Herren des SC Rist Wedel verloren am vierten Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProB gegen die Gäste aus Rostock mit 58:70. Die Rister erwischten einen ordentlichen 7:0-Start, doch die Mecklenburger, die nach knapp drei gespielten Minuten das erste Mal punkteten, ließen sich davon nicht beeindrucken - auch nicht, als die Hausherren nachlegten: Im zweiten Durchgang machte sich die Mannschaft von Trainer Michael Claxton dank eines 13:0-Laufes davon und ging auch dank guter Verteidigung mit einem 14 Punkte betragenden Vorsprung in die Halbzeit.

Doch der bis dahin starke Eindruck war anschließend urplötzlich verschwunden. Es lief nicht mehr, während die Gäste Punkt um Punkt aufholten. Zwei Minuten vor dem Ende des dritten Abschnitts vollzog Rostocks US-Amerikaner Matthew Hunter an der Freiwurflinie schließlich den Führungswechsel - das Wedeler Polster war dahin. Den Ristern gelang in der Offensive unterdessen nicht mehr viel: "Es geht nicht immer darum, die Schüsse zu treffen. Aber wenn es so ist, dann muss der Gegner gestoppt werden. Das ist uns nicht gelungen", sagte Claxton.

Die Hälfte des Schlussviertels war vergangen, ehe Isaac Gordon die ersten Wedeler Zähler in diesem Viertel erzielte. Die Führung der Mecklenburger hatte mittlerweile einen zweistelligen Wert angenommen. Souverän brachten die Gäste den Sieg über die Ziellinie.

Im Laufe der Begegnung gab Alexander Pimentel sein Debüt bei den Rist-Herren. Der 20-Jährige erhielt bei seinem ersten ProB-Einsatz fünfeinhalb Minuten Einsatzzeit, hatte sich natürlich aber ein besseres Ergebnisse seiner Mannschaft erhofft.

Am nächsten Sonntag (25. Oktober, 17:00 Uhr) absolvieren die Rister ihr nächstes Heimspiel, zu Gast sind die Hertener Löwen, bei denen mit Jeffrey Martin ein alter Bekannter spielt, der einst in der Rist-Jugend sowie in der zweiten Wedeler Herrenmannschaft aktiv war. Herten feierte am Wochenende seinen ersten Saisonsieg (90:78 gegen Itzehoe), zu dem Martin 15 Punkte beitrug.

Viertelergebnisse: 14:12, 24:12, 8:23, 12:23

SC Rist (Punkte): Michael Bradley (12), Louis Olinde (12), Isaac Gordon (9), Fabian Strauß (9), Abdulai Abaker (8), Helge Baues (5), Jens Hirschberg (3), Paul Owusu, Alexander Pimentel. (SC Rist/18.10.2015)

www.scrist-wedel.de

Mit freundlicher Unterstützung von..