SC Rist: Ab Dienstag Training in Kleingruppen an der frischen Luft

Corona-Pause für Kaderplanung genutzt

in Tourismus & Freizeit, Top-News, Sportnews

Trainer Gregor Prehsl ist einer der Trainer, die sich besonders freuen, dass es wieder losgeht.
Trainer Gregor Prehsl ist einer der Trainer, die sich besonders freuen, dass es wieder losgeht.

Beim SC Rist zeichnet sich die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs ab. Angepasst an die behördlichen Vorgaben und Hygienemaßregeln bieten unsere beiden hauptamtlichen Trainer Stephan Blode und Gregor Prehsl ab Dienstag, 12. Mai, Training in Kleingruppen von jeweils acht Kindern an. Dieses findet im Freien statt, und zwar sowohl auf dem Sportplatz des Johann-Rist-Gymnasiums als auch auf dem JRG-Basketballfreiplatz. Grünes Licht hat der SC Rist dafür von der Stadt Wedel erhalten.

Im Einklang mit den Vorgaben - unter anderem Einhaltung des Abstands, kein Körperkontakt, keine Öffnung der Umkleiden, keine Zuschauer auf der Anlage, ausschließlich Nutzung selbstmitgebrachter Bälle, keine Teilnahme von Kindern mit Krankheitsanzeichen - werden Technik- und Athletikeinheiten durchgeführt, bei Regenwetter wird nicht trainiert.

Wer mitmachen möchte, wird gebeten, sich vorher im Internet in die Teilnahmeliste einzutragen, dabei müssen die Zeiten beachtet werden, die für die verschiedenen Altersklassen eingerichtet wurden. Die Einheiten sind jeweils gleichsam für Mädchen wie für Jungen vorgesehen. Jedes Kind kann vorerst eine Trainingseinheit pro Woche wahrnehmen. „Das ist der erste Schritt. Wenn dann wieder mehr möglich ist, wird es entsprechend auch mehr Trainingsangebote geben. Aber unser erstes Ziel ist, dass zunächst einmal überhaupt wieder Training unter Anleitung stattfindet“, sagt Jugendkoordinator Sven Schaffer. Weitere Trainingsmöglichkeiten, die zu Hause, im heimischen Garten, auf der Terrasse oder einer sonstigen Fläche zum Beispiel einer Hofeinfahrt durchgeführt werden können, bietet der SC Rist seit dem Beginn der Ausgangsbeschränkungen per Video an: Hier entlang…

In den vergangenen Wochen wurden im Jugendbereich die Kader für die Saison 2020/21 zusammengestellt, wenn auch ohne die sonst stets abgehaltenen Einteilungstrainingseinheiten. „Wir haben das so gemacht, dass wir die Teams nach Rücksprache mit allen Trainern eingeteilt haben“, so Schaffer. Nach wie vor gibt es noch einige wenige (Co-)Trainerstellen im Nachwuchsbereich zu besetzen, dazu gehören die 2. M18, die 2. W14, die 2. W16 sowie die 2. W12. Wer Interesse an der Übernahme des Traineramtes in einer der genannten Mannschaften hat, kann jederzeit mit Sven Schaffer in Verbindung treten: jugendkoordinator(at)scrist-wedel.de

Zudem ist das Rist-Jugendkonzept grundlegend überarbeitet und dem Trainerstab zugestellt worden. Dieses 50-seitige Dokument enthält die Einzelheiten, „wie wir arbeiten wollen, unsere roten Fäden sozusagen. Da steht ziemlich detailliert heruntergebrochen drin, was unsere Kinder in welcher Altersklasse können sollen“, erläutert Schaffer. Zwecks Abstimmung im Trainerbereich fanden mehrere Videokonferenzen statt.

Des Weiteren wurden zuletzt Arbeiten in der Steinberghalle sowie der „Kleinen Halle“ am JRG durchgeführt, die bei laufendem Trainings- und Spielbetrieb nur schwer vorgenommen werden können: So kümmerten sich die FSJler unter anderem um die Wartung und Reinigung der Korbanlagen, jetzt erhalten noch die Umkleidekabinen in der Steinberghalle einen frischen Anstrich. (Moritz Korff/SC Rist, 11.5.2020)

Mit freundlicher Unterstützung von..