Sieglos, aber „einige wichtige Erkenntnisse“

Die Sommerspielrunde der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) ist für die männliche U16 des SC Rist mit einer 47:94-Niederlage gegen Oldenburg zu Ende gegangen

in Top-News, Sportnews

Ein Junge im grüngelben Trikot des SC Rist setzt sich durch, ein zweiter Rist-Spieler versucht den Abwehrspieler am Eingreifen zu hindern
Paul Weber (SC Rist) setzt sich hier auf dem Weg zum Korb durch. Foto: Manningeaux

Nachdem man sich zu Beginn mit den Niedersachsen auf Augenhöhe befand, fielen die Wedeler ab. Trainer Gregor Prehsl sah unter anderem Kommunikationsschwierigkeiten in der Verteidigung, auf der anderen Seite des Feldes stimmten die Laufwege das eine oder andere Mal nicht. Zwischen der 17. und der 20. Spielminute erzielten die Gäste 18 Punkte in Folge und schraubten ihren Vorsprung bis zur Halbzeit auf 47:22 hoch. „Wir haben am Ende des Spieles ein bisschen aufgegeben. Leider. Das Ergebnis war von der Differenz deutlich höher als das, was wirklich den Unterschied zwischen den Mannschaften ausmachte“, fasste Prehsl zusammen.

Die Rister gehen sieg-, aber keinesfalls erkenntnislos aus der JBBL-Sommerliga. „Einerseits nehme ich mit, dass wir trotz der schwierigen Situation eigentlich sehr viele gute Phasen hatten, leider nie wirklich ein komplett gutes Spiel. Es waren immer Phasen drinnen, wo Unkonzentriertheiten da waren. Die Situation war schwierig, denn in jeder Trainingswoche waren andere Spieler anwesend, weil Urlaubszeit war. Bei den Spielen haben wir immer wieder mit anderen Spielern gespielt“, sagte Prehsl.

Er betonte, hinsichtlich der Vorbereitung auf die Saison 2021/22 „sehr viel Positives“ gesehen zu haben, worauf man aufbauen könne. „Es sind einige wichtige Erkenntnisse gewonnen worden, was man mit der Mannschaft erreichen kann“, so der Rist-Trainer. „Vor allem defensiv hatten wir gar keine Vorbereitung gemacht, sondern uns hauptsächlich auf die Offensive konzentriert“, erläuterte er und erwähnte mit lobenden Worten einen „großen Einsatzwillen“, den er bei seinen Schützlingen phasenweise beobachtet hatte.

Viele wechselnde Aufstellungen, auch Spieler, die für die JBBL in der kommenden Saison zu alt sein werden: Prehsls Aufgebot in der Sommerliga wird nicht dem entsprechen, das die kommenden Herausforderungen in der U16-Bundesliga in Angriff nimmt. Der Trainer hat noch personelle Entscheidungen zu treffen. „Irgendwann nach den Sommerferien“, so sagt er, soll die Besetzung stehen. Der echte Auftakt des Trainings im Mannschaftsverbund ist für den 2. August anberaumt, vorher gibt es auch während der Ferienzeit weiterhin Übungseinheiten – mit den Spielern, die nicht im Urlaub weilen. Und: „Das, was wir jetzt gemacht haben“, so Prehsl mit Blick auf die Sommerspielrunde, „war ja auch schon eine Vorbereitung. Wir haben ganz klar sehen können, was die Spieler schon können und wo sie noch Verbesserungsbedarf haben.“ (Moritz Korff, SC Rist, 13.7.2021)

Mit freundlicher Unterstützung von..