switch-orientation

Hafenfest 

Den Hafen entlang schlendern, über die Elbe schippern oder mit dem Ballon am Kran in die Höhe: Das Wedeler Hafenfest bietet für Groß und Klein alles was das Herz begehrt. 

Vom 29. Juni bis 01. Juli laden Wedel Marketing und die Stadt mit frischem Wind wieder zum großen Hafenfest ein. Live-Musik auf gleich zwei Bühnen, Bootstörns und Karussells, Schlemmerbuden und jede Menge Mitmach-Aktionen machen das Hafenfest zu einem einmaligen Spektakel für die ganze Familie an der Elbe. Damit Sie Ihre persönlichen Filet-Stücke nicht verpassen, haben wir einen Rund-Um-Sorglos-Überblick vorbereitet.  (Foto: Joachim Markgraf)

„Das Wedeler Hafenfest ist schon etwas einmaliges“, berichtet Claudia Reinhard, Geschäftsführerin von Wedel Marketing. „Bei wahrscheinlich nur wenigen Stadtfesten dieser Größe engagieren sich so viele Bürgerinnen und Bürger für ihr Fest. Das macht den besonderen Charme aus und verleiht dem Hafenfest seinen unverwechselbaren Lokalkolorit.“

Am Freitagabend, 29. Juni, 20 Uhr geht’s los: Auf der Stadtsparkasse Wedel-Hauptbühne präsentieren Just For Fun aktuelle Top 40-Hits und die größten Partykracher der Musikgeschichte. Gegen 21.00 Uhr legen sie eine kurze Pause ein, denn dann eröffnet Bürgermeister Niels Schmidt offiziell das Hafenfest. 

Der Hafenfest-Samstag startet für die Frühaufsteher bereits ab 8 Uhr mit dem Flohmarkt in der Schulauer Straße. Anmeldungen für einen Stand können unter der Telefonnummer 040 - 53004711 erfolgen.

Ab 13 Uhr heißt es auf der Stadtsparkasse Wedel-Hauptbühne dann „Wedel Live – eine Stadt stellt sich vor“. Das Programm startet mit Aufführungen des Wedeler TSV, danach folgt das Sport & Fitness Center Wedel. Auch die Tanzschule Riemer ist wieder mit dabei, angefeuert von den Cheerleadern des SC Rist, die nachfolgend die Hauptbühne stürmen. Kleine und große Künstler sind bei den Aufführungen des Tanz & Gymnastikstudio am Roland zu bewundern. Weiter geht es rhythmisch mit der Samba-Gruppe ElBatucada und dem anschließenden letzten Act von „Wedel live“, einem Konzert des Musikzentrums Schulauer Hof.  (Foto: Joachim Markgraf)
 
„Sowie die Elbe zum Hafenfest gehört, gehört auch der Sommer dazu“, leitet Claudia Reinhard ein, um das Geheimnis um den Hauptact am Samstag-Abend zu lüften. „Sollte es regnen, singen wir uns den Sommer herbei“. Was ist da passender als der Top-Hit „Wenn jetzt Sommer wär‘…“. Ab 21 Uhr präsentiert der NDR1 und das Schleswig Holstein Magazin die Sommerparty mit Pohlmann. Der beliebte Sänger stimmt mit seiner gefühlvollen Stimme in den Sonnenuntergang ein. Dazu sind nicht nur „Mädchen und Rabauken“ eingeladen, die Pohlmann in seinem Song besingt, mit dem er 2007 auf dem Bundesvision Songcontest auftrat. Mit diesem und vielen weiteren Songs leitet Pohlmann in das große Feuerwerk-Spektakel am Samstag gegen 22.45 Uhr über – ermöglicht und finanziert durch das Lüchau Bauzentrum in Wedel. (Foto: Benedikt Schnermann)

Am Sonntag lädt das Hafenfest die Besucher erneut zum Stöbern ein, ab 8 Uhr auf dem Flohmarkt. Besinnlicher geht es ab 11 Uhr mit dem ökumenischen Gottesdienst auf der Hauptbühne zu. Im Anschluss daran tritt der Popchor Gyrissmix auf, der vom Spitzerdorf-Schulauer Männergesangverein um 14 Uhr abgelöst wird. 

Den Abschluss des Wedeler Hafenfest übernimmt Wayne Morris Rock & Popshow. Die Band rund um den Ausnahmegitarristen und Wahlhamburger bringt ihren Rock-Sound auf die Bühne. Dabei spielt sie eigene Songs und Hits der letzten 40 Jahre in neuem Gewand

Alle Informationen finden Sie auch hier im Hafenfest-Booklet oder melden Sie sich direkt bei Wedel Marketing unter 04103 / 707 707.

In der Bildergalerie finden Sie Impressionen der vergangenen Hafenfeste:

Nach oben