ADFC sucht Kaufleute-Unterstützung

Meinungsaustausch auf dem regelmäßigen EDiMo-Treff

in Wirtschaft & Branchen, Top-News, Kaufleutegemeinschaft

Jürgen Lieske und Thomas Lippert kamen zu den Kaufleuten - selbstverständlich per Ra
Jürgen Lieske (links) und Thomas Lippert kamen zu den Kaufleuten - selbstverständlich per Rad.

Jeden ersten Dienstag im Monat - EDiMo - treffen sich die Mitglieder der Kaufleutegemeinschaft, um  sich auf den Stand der Dinge in der Stadt zu bringen, oft sind Gäste dabei, die Interessantes zu erzählen haben. Diesmal waren es Jürgen Lieske und Thomas Lippert vom ADFC Wedel.

Ihr Hauptthema: Sie rührten die Werbetrommel  für Oliver Trelenberg, einem Menschen, der nach einem schweren Lebensweg zum Radfahren fand und aus dieser Leidenschaft jetzt ein Spendenprojekt für Schwerkranke entwickelt hat. "Oli radelt" ist das Motto der Aktion. Die ADFCler baten die Kaufleute um Unterstützung beispielsweise dadurch, sich an Werbemitteln zu beteiligen und Plakate in den Schaufenstern auszuhängen, damit bei Olis Besuch in Wedel am 15. September möglichst viel Geld für Kranke zusammenkommt. Ehrensache für die Kaufleute, dass sie Engamenet zusagten!.

Bei einem weiteren Thema  kamen Besucher und Besuchte aber nicht so richtig zusammen, mehr noch: Es wurde recht kontrovers diskutiert. Der ADFC möchte seit Jahren möglichst viele Autos aus der Bahnhofstraße verbannen und Fahrradfahrern Vorrang einräumen. Viele der Kaufleute-Mitglieder lehnten das strikt ab, da sie um die Erreichbarkeit ihrer Geschäfte bangen.

Außerdem auf der Kaufleute-Agenda: Der Vorstand informierte die Mitglieder  über die Verstärkung des Teams von Wedel Marketing. Zwei neue Kräfte sollen sich vor allem um Maßnahmen zur Stärkung des stationären Handels kümmern und auch versuchen, die Vorteile der digitalen Welt fürs örtliche Gewerbe zu nutzen. Dazu gab es neueste Infos darüber, wie Corona, die Aktivitäten der Kaufleute beeinträchtigt. Der verkaufsoffene Sonntag steht auf der Kippe und wie die Aktivitäten in der Wihnachtszeit aussehen sollen, da der Markt um Kirche und Roland komplett ausfällt, liegt auch noch im Dunkeln. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 5.9.2020)

Mit freundlicher Unterstützung von..