Anzeige

Auch in Corona-Zeiten: Wedeler Spargel!

Der Spargelhof Schmietendorf eröffnet zum 10. April die Saison

in Wirtschaft & Branchen, Top-News

Garanten für guten Geschmack: Britta Schmietendorf (von links), Christoph Weise, Bärbel Rübel und Harm Schmietendorf.
1/4
Garanten für guten Geschmack: Britta Schmietendorf (von links), Christoph Weise, Bärbel Rübel und Harm Schmietendorf., Garanten für guten Geschmack: Britta Schmietendorf (von links), Christop Weise, Bärbel Rübel und Harm Schmietendorf.
Jetzt wird wieder gestochen - auf den Spargelfeldern von Schmietendorf.
2/4
Jetzt wird wieder gestochen - auf den Spargelfeldern von Schmietendorf.
Drei Varianten - eine lecker als die andere: grüner, weißer und roter Spargel.
3/4
Drei Varianten - eine lecker als die andere: grüner, weißer und roter Spargel., Drei Varianten - eine lecker als die andere: grüner, weißer und roter Spargel.
4/4

Wenigstens eine Sache ist auch in der Corona-Krisenzeit von Bestand: Es gibt wieder Wedeler Spargel von Britta und Harm Schmietendorf sowie ihren fleißigen Helferinnen und Helfern. Die Folie ist auf den Felder ausgebracht, die Sonne "brütet" das köstliche Gemüse aus. Ab dem 10. April steht der Spargelernte nichts mehr im Wege.

Je nach Wetter und Erntemenge variieren die Preise. Vorbestellungen unter 04103/83771 sind gewünscht, damit in den Öffnungszeiten des Ladens zwischen 9 und 18 Uhr die Bedienung möglichst reibungslos läuft.

Der Aufwand für die Schmietendorfs ist durch die Pandemie immens. Alle polnischen Erntehelferinnen und -helfer müssen zunächst in Quarantäne - bei voller Bezahlung. Danach ein Corona-PCR-Test vom Arzt für rund 150 Euro pro Person, erst dann dürfen die Hilfskräfte auf den rund zwölf Hektar großen Anbauflächen in den Einsatz. Jede Woche müssen sie wieder schnell-getestet werden, das Verkaufs-Team auch. Die Desinfektionskosten kommen obendrauf - vom Hofladen bis zu den Kühlräumen. Bauer Schmietendorf hat alles überschlagen und rechnet mit 20.000 Euro an zusätzlichen Kosten.

Wer Spargel abholen will, muss beachten: Auf dem Hof herrscht Maskenpflicht. In dem Verkaufsraum dürfen sich maximal drei Personen gleichzeitig aufhalten, Begleitpersonen sollen draußen warten. Die Behörden prüfen. Harm Schmietendorf: "Hauptsache, wir bleiben alle gesund - unser Team und natürlich auch unsere Kunden."

Weißer Spargel in verschiedenen Qualitäten von dicken 1-A-Stangen bis zum Bruch für Suppe oder Ragout sowie grüner Spargel, aber auch roter Spargel für die eher mediterrane Küche sind im Hofladen zu bekommen. Und natürlich auch alles, was sonst noch zum Klassiker "Spargel & Schinken" gehört: frische Kartoffeln, herzhafter Katenschinken, gute Butter, Sauce hollandaise und ein leichter Weißwein. Das I-Tüpfelchen: Die Spargelschälmaschine erleichtert die Vorbereitung ungemein.

Corona hin oder her: Den kulinarischen Frühlingsgenuss sollten wir uns alle nicht nehmen lassen! (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 8.4.2021)

Mit freundlicher Unterstützung von..