Anzeige

Auf zu neuen Ufern: Preuss Messe reagiert auf Corona-Krise

Messebau-Unternehmen eröffnet sich neue Geschäftsfelder

in Wirtschaft & Branchen, Top-News

Mit Plexiglas gegen das Virus: Preuss Messe baut derzeit viele Abschirmungen von Arbeitsplätzen.
Mit Plexiglas gegen das Virus: Preuss Messe baut derzeit viele Abschirmungen von Arbeitsplätzen.

Das älteste Messebau-Unternehmen der Welt hatte besonders stark unter der Corona-Krise zu leiden. Schon früh wurden die Veranstaltungen gestoppt, die für Preuss Messe die Existenzgrundlage bilden: Ausstellungen und Messen rund um den Globus.  Damit wurden die Dienstleistungen der Kreativen und Techniker nicht mehr benötigt. Doch für richtige Unternehmer ist das kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken, sondern eine Herausforderung. Das Ergebnis: Das Team hilft jetzt seiner Kundschaft dabei, deren Arbeitsplätze auf die Corona-Bedingungen umzurüsten.

Marketing-Chefin Ulrike Thomsen nennt ein Beispiel: "Zurück aus dem Home Office haben die Mitarbeiter unseres Kunden Stern Wywiol Gruppe sichere Arbeitsplätze vorgefunden. Spuckschutze für den Empfang und die Büroräume aus hochwertigem Plexiglas mit abgerundeten Ecken und polierten Kanten sorgen nicht nur für den nötigen Schutz gegen Covid-19, sondern sehen auch noch gut aus! Safety first made by Preuss Messe."

In allen öffentlichen Gebäuden, Verkaufsräumen, Büros und Krankenhäusern sei jetzt oberste Priorität, die Mitarbeiter, Kunden, Besucher und Patienten bestmöglich gegen eine Infektion durch das Corona-Virus zu schützen. Alle möchten sicherstellen, dass dennoch optimale Arbeitsabläufe gewährleistet werden. Viele Einrichtungen haben sich zunächst mit Behelfs- und Bordmitteln selbst geholfen. Ulrike Thomsen: "Jetzt wird deutlich, dass die Pandemie und Ihre Auswirkungen uns noch eine ganze Weile begleiten werden. Ein Umrüsten auf Dauerlösungen in ansprechendem Design macht durchaus Sinn. Mitarbeiter und Patienten sollen nicht nur geschützt werden, sie sollen sich auch wohlfühlen."

Deshalb hat das Preus-Messe-Team eigens Kataloge entwickelt: Einer trägt den Titel Corona-Schutz, der andere die Überschrift Hygiene-Schutz. Beide bieten Alternativen zu selbstgefertigten Baumarkt-Lösungen.

Nicht nur Profis, sondern auch Hobby-Handwerkern steht Preuss Messe zur Seite. Tischler Peter Zucht hat sich einiges einfallen lassen, das sich mit ein bisschen Geschick selbst bauen lässt, um die eigene Umgebung ein bisschen sicherer zu machen. Dafür hat er ein Erklär-Video gedreht. Hier klicken und lostischlern! (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 11.6.2020)

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von..