Bald wird in Wedel "Elbschule" gemacht

Starke Starthilfe von der Stadtsparkasse für die groß angelegte Spendenkampagne

in Wirtschaft & Branchen, Kultur & Bildung, Top-News

Melanie Drescher und Dr. Harald Teßmer freuen sich über die starke Unterstützung der Stadtsparkasse Wedel. Die Vorstände Marc Cybulski (l.) und Florian Graßhoff (r.) sicherten vier Mal 10.000 Euro für die Startphase und eine weitere verlässliche Partnerschaft für die Zukunft zu. Foto:…

Bereits im Sommer 2023 soll in Wedel eine ganz neue Bildungseinrichtung öffnen: die Elbschule Wedel. Für die Gründung dieser Freien Schule machen sich seit fast drei Jahren die Mitglieder eines Fördervereins mit viel Herzblut stark. Jetzt steht das Projekt, das in der angespannten Lage der überfüllten Wedeler Grundschulen für spürbare Entlastung sorgen könnte, kurz vor dem Start. Mehrere Unternehmen haben bereits ihre Unterstützung erklärt, die Aufbauphase verlässlich mit hohen Summen zu unterstützen.

Allen voran geht die Stadtsparkasse Wedel: Die Vorstände Marc Cybulski und Florian Graßhoff sicherten für die kommenden vier Jahre jeweils 10.000 Euro Fördergeld zu. Mittelfristig sollen zudem Stipendien für Kinder vergeben werden, deren Familien das Schulgeld der privaten Einrichtung nicht allein aufbringen können.
„Wir unterstützen so eine Bildungsinitiative gern, weil wir damit sofort helfen“, sagt Marc Cybulski, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse. „Gute Bildung ist ein Standortfaktor. Die Initiative passt hervorragend in unsere Zeit.“
Die Elbschule Wedel, in der Waldorfpädagogik modern vermittelt wird, benötigt für Gebäudemiete, Gehälter und Einrichtung in der zweijährigen Startphase etwa 350.000 Euro. „Danach übernimmt das Land Schleswig-Holstein diese Kosten“, erläutert Melanie Drescher, Ideengeberin und Motor im Vorstand des Fördervereins.
Der Mietvertrag steht kurz vor dem Abschluss. Jetzt wird mit der groß angelegten Spendenkampagne „Sie können Schule machen“ das Startkapital gesammelt. „Egal, ob mit einem oder 10.000 Euro – jeder finanzielle Beitrag hilft“, sagt Melanie Drescher. Jetzt freut sich der Vorstand, dass mit der Stadtsparkasse ein zuverlässiger, finanzstarker Partner aus der heimischen Wirtschaft an der Seite der Aktiven steht.

Die Nachfrage an Schulplätzen ist groß. In der Elbschule Wedel sind Klassengrößen von etwa 25 Kindern geplant. „Um verantwortungsvoll starten und wachsen zu können, werden in den kommenden Jahren jeweils eine 1. Klasse und eine 5. Klasse pro Schuljahr eröffnet“, erläutert die ehrenamtliche Sprecherin des Fördervereins. Gemeinsam mit ihren Mitstreitenden ist sie optimistisch und sagt: „In dieser Stadt können wir gemeinsam etwas Großes bewegen und einen neuen schulpädagogischen Impuls setzen.“ (Stadtsparkasse Wedel, 16.12.2022)

Letzte Änderung: 15.12.2022

Mit freundlicher Unterstützung von..