Anzeige

Bratwurst, Schmortopf und viel viel mehr

Fleischerei Höpermann eröffnete Imbiss am Kronskamp

in Wirtschaft & Branchen, Top-News, Kaufleutegemeinschaft

Drei Herren vom Grill: Philipp Lichtmess (von links), Bernd Höpermann und Daniel Wichern wollen Gäste mit Imbiss-Klassikern und Fleischerei-Spezialitäten verwöhnen. Foto: Frenzel

Der Mittagstisch der Fleischerei Höpermann ist seit Jahren eine feste Größe im kulinarischen Wedel. Jetzt haben Menschen mit Appetit und gutem Geschmack noch einen weiteren Grund an den Kronskamp zu pilgern. Denn Bernd Höpermann und Daniel Wichern haben einen Imbiss eröffnet. Gleich neben der Fleischerei gibt es jetzt Spezialitäten, die weit mehr sind als schnelle Sattmacher. Denn das Motto der Fleischerei gilt auch auch für die neue Restauration: Die Qualität der Lebensmittel und Zutaten steht ganz oben an.

Gerade auch in den Corona-Zeiten wuchs die Nachfrage nach dem Mittagstisch kräftig an. Zudem gibt es einen allgemeinen Trend, sich das Leben etwas leichter zu machen und häufiger auswärts zu essen. Da drängte sich die Idee mit dem Imbiss, der eigentlich ein kleines Restaurant ist, geradezu auf. Rund ein Jahr wurde umgebaut. Tresen, Tische für rund 20 Personen und eine gläseren Abtrennung zum Fleischerei-Verkaufsraum wurden errichtet, so dass das Restaurant auch unabhängig geöffnet sein kann.

Täglich von 11 bis 18 Uhr kommen dort nun Bratwurst, Currywurst und Schinkengriller, Burger mit und ohne Käse sowie weitere Spezialitäten auf den Tisch. "Bernds Tatar" ist dabei ebenso legendär wie "Daniels Schmorpott", für den das Fleisch schon mal 24 Stunden in Rotwein vor sich hinsimmert. Auch dem Schaschlik wollen die beiden gemeinsam mit Restaurantleiter Philipp Lichtmess zu einer verdienten Renaissance verhelfen. Und selbstverständlich gibt's die duftenden Pommes mit Saucen nach eigenem Rezept. Mit alkoholfreien Getränken, einem Wein oder auch einem gezapften Bier schmeckt die Sache noch einmal so gut.

Doch alle wortreichen Beschreibungen können den Geschmack nicht ersetzen. Deshalb: Einfach mal vorbeischauen und probieren! (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 27.11.2021)

 

Mit freundlicher Unterstützung von..