Daniel Frigoni Vorsitzender des neuen Wedel Marketing

Vorstandswahlen nach Zusammenschluss mit den Wedeler Kaufleuten - Ochsenmarkt-Aus wird überdacht

in Wirtschaft & Branchen, Top-News, Kaufleutegemeinschaft, Wedel Marketing

Großer Vorstand: Der neue Wedel-Marketing Vorsitzende Daniel Frigoni (sechster von rechts) kann auf viele engagierte Mitstreiterinnen und Mitstreiter zählen.
Großer Vorstand: Der neue Wedel-Marketing Vorsitzende Daniel Frigoni (sechster von rechts) kann auf viele engagierte Mitstreiterinnen und Mitstreiter zählen.

Was lange währte, wurde endlich gut. Seit Jahren hatten die Mitglieder der Vereine Wedel Marketing und der Wedeler Kaufleute angestrebt, ihre Kräfte für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt auch organisatorisch zu bündeln. Das ist jetzt geschafft. Seit Anfang Mai ist der Kaufleute-Club Geschichte - er lebt aber im Verein Wedel Marketing fort, dem viele Mitglieder der Kaufleute-Gemeinschaft beitraten. Und nicht nur das: Ex-Kaufleute Vorsitzender Daniel Frigoni wurde auf der Hauptversammlung zum Vorsitzenden des nun "neuen" Wedel Marketing gewählt, der bisherige Vorsitzende Marc Cybulski wurde sein Stellvertreter.

Insgesamt werden viele bekannte Gesichter im neuen Vorstand vertreten sein. Gewählt wurden Jochen Lüchau (Schatzmeister), Wilhelm Hardich (Schriftführer) und auch Geschäftsführerin Claudia Reinhard rückt in den geschäftsführenden Vorstand ein. Mit dabei sein werden für besondere Schwerpunkte  Katrin Fahrenkrug (Tourismus), Doris Jankowski (Kultur), Volker Klein (Einzelhandel/Lokale Wirtschaft) und Florian Heuwer  (Gastronomie, Handwerk und Dienstleistungen). Kraft Amtes wird auch Bürgermeister Gernot Kaser dem Vorstand angehören. Ein Marketing-Beirat unter anderem mit den Vertreterinnen und Vertretern aus der Kommunalpolitik soll den Vorstand unterstützen. Wermutstropfen: Nicht mehr dabei sein werden Birgitt Possehn und Elke West, die mit großem Dankeschön für jahrelangen Fleiß und Kreativität verabschiedet wurden.

Alle Vorstandsmitglieder haben sich die Stärkung Wedels auf die eine oder andere Art zum Ziel gesetzt. Da geht es um die Kaufkraftbindung unter anderem durch die "Lokalhelden"-Kampagne und den Wedel-Gutschein oder auch durch Weiterfühung der Ex-Kaufleute-Veranstaltungen wie verkaufsoffene Sonntage. Aus dem bisherigen Wedel-Marketing-Aufgabenbereich bleibt die Tourismus-Förderung per Druckwerken und elektronische Medien erhalten. Auch die Veranstaltungen wie Hafenfest, Kulturnacht, Weichnachtsmarkt und Bike-Fest werden fortgeführt.

Zu einer Renaissance könnte es sogar für den Ochsenmarkt kommen. Auf der Mitgliederversammlung gab es Stimmen, das im vorigen Jahr vom Vorstand beschlossene komplette Aus für die traditionsreichste Wedeler Veranstaltung zu überdenken. Zwar erläuterte Ex-Bürgermeister Niels Schmidt noch einmal die Gründe, die ihn und den damaligen Wedel-Marketing-Vorstand zu der Entscheidung bewogen hatten, doch unter anderem Cornelia Ringel und Henning Weise mochten sich damit nicht zufrieden geben, denn der Ochsenmarkt mit seiner viele hundert Jahre alten Tradition war nicht nur ein bundesweites Alleinstellungs-Merkmal Wedels, sondern hatte der Stadt auch ihr erstes Wirtschaftswunder beschert. Den Befürwortern ist klar, dass es zwar nie wieder zu einem richtigen Handel mit großem Auftrieb und Handschlag kommen wird, aber sie möchten diese Einzigartigkeit in angepasster Form in die neue Zeit retten. Der Wedel-Marketing-Vorstand zeigte sich dafür offen und wünscht sich Mitarbeit dafür. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 5.5.2022)

 

 

Letzte Änderung: 05.05.2022

Mit freundlicher Unterstützung von..