Die "Digitalisierten Hände" der VINCORION-Azubis

Die Nachwuchswissenschaftler Kim Krüger, David Drabe und Kevin Hockel gewannen mit ihrem Projekt beim 56. Bundeswettbewerb von „Jugend forscht“ einen Sonderpreis

in Wirtschaft & Branchen, Top-News

Schlaue Köpfe:  Kim Krüger, David Drabe und Kevin Hockel.
Schlaue Köpfe: Kim Krüger (v. l.), David Drabe und Kevin Hockel.

Für die Teilnahme am Bundeswettbewerb hatten sich die drei Jungforscher, Kim Krüger (20), David Drabe (19) und Kevin Hockel (19), die bei VINCORION am Standort Wedel eine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme absolvieren, über den Landeswettbewerb in Schleswig-Holstein qualifiziert. Im Rahmen einer Online-Siegerehrung mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und weiteren Ehrengästen bekamen sie jetzt einen Sonderpreis.

Ziel der drei war es, einen möglichst kostengünstigen Virtual-Reality-Handschuh zu entwickeln, mit dessen Hilfe sich Gegenstände innerhalb der virtuellen Realität anfassen und bewegen lassen. Unter Verwendung von speziellen Hardware-Komponenten wie Flex-Sensoren, M.E.M.S. Gyroskopen sowie Physical-Computing-Plattformen präparierten sie dazu einen Handschuh und statteten ihn per Software mit der nötigen Intelligenz aus.

„Mit unserem Projekt ist es uns gelungen, die menschliche Hand in einer virtuellen Umgebung darzustellen, Objekte in der Umgebung aufzunehmen und zu bewegen und damit den Grundstein für eine noch realistischere Erfahrung in der virtuellen Realität zu schaffen“, erklärt Kim Krüger.

Besonders lobenswert: Entstanden ist die digitalisierte Hand auf Eigeninitiative der Jungforscher. Unterstützt wurden sie von ihrem Arbeitgeber durch eine Freistellung für die Forschungsarbeit und Kolleginnen und Kollegen halfen bei Fragen mit ihrem Know-how.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Wettbewerb in diesem Jahr online ausgerichtet. Insgesamt hatten sich nach Angaben des Unternehmens für den Bundeswettbewerb insgesamt 169 Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit 113 Forschungsprojekten qualifiziert. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 5.6.2021)

Mit freundlicher Unterstützung von..