Anzeige

Edeka löst Nahkauf ab

Am 14. Februar eröffnet Volker Klein an der Feldstraße eine Filiale

in Wirtschaft & Branchen, Top-News, Kaufleutegemeinschaft

Auch Kaufleute können Handwerk: Frederik Klein (links) und Marktleiter Holger Weiser bei der Vorbereitung.
Auch Kaufleute können Handwerk: Frederik Klein (links) und Marktleiter Holger Weiser bei der Vorbereitung.
1/2
Edeka-Filiale Feldstraße
Noch nur Collage - am Donnerstag Realität: Edeka-Schilder am Markt in der Feldstraße.
2/2

Die meisten kennen ihn aus den Welau-Arcaden, viele auch aus Osdorf – und jetzt werden König und Königin Kunde den Edeka-Kaufmann Volker Klein und sein Team auch an der Feldstraße 90 kennenlernen können. Denn am 14. Februar wird in den Räumen eines ehemaligen Rewe nahkauf-Marktes eine Edeka-Filiale eröffnet.

„Um die Nahversorgung und damit die Wohnqualität in diesem Stadtteil zu sichern, haben wir uns dazu entschieden, den Markt zu übernehmen“, erklärt Volker Klein.

Mit rund 600 Quadratmetern wird der zweite Markt in Wedel vergleichsweise klein, was der Vielfalt jedoch keinen Abbruch tut. „Man wird dort alle Sachen finden, die man aus einem gut sortierten Edeka gewohnt ist. Bedientheken wird es im Markt aufgrund der kleineren Fläche nicht geben. Alle Sortimente werden für den Kunden in attraktiver Selbstbedienung angeboten“, so Volker Klein.

Bei der Größe mag es zwar einen Unterschied geben, die Qualität wird aber die gleiche sein. Denn Volker Klein, Marktleiter Holger Weiser und sein Team - sie alle lieben Lebensmittel. Im Vordergrund werden auch hier absolute Frische, eine entspannte Einkaufsatmosphäre sowie freundliches und hilfsbereites Personal stehen. Derzeit laufen die Vorbereitungen für eine reibungslose Eröffnung mit kleinen Überraschungen auf Hochtouren, schließlich ist die Zeit knapp..

Mit-Geschäftsführer Frederik Klein blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Einen neuen Markt zu eröffnen, ist immer eine Herausforderung, der wir aber gut gewachsen sind. Wir sind uns sicher, dass wir uns an dem Standort wohlfühlen werden. Unser Ziel ist es, dass jeder Besucher das bei uns bekommt, was er benötigt. In Osdorf und in den Welau Arcaden gelingt uns das bereits und ich denke, auch im neuen Markt in der Feldstraße werden die Kunden gerne ihren täglichen Lebensmitteleinkauf bei uns erledigen. Wir haben in der Feldstraße von Montag bis Samstag von 7 bis 20 Uhr geöffnet.“

Und einige Wochen nach dem Start soll auch eine Bäckerei von Volker Klein das Angebot mit frischen Backwaren ergänzen. Und wenn man dann erst vor Ort auch noch einen frischen Kaffee genießen und dabei mit dem Nachbarn ein Schwätzchen halten kann, dann wird Edeka auch gleich noch zu einem Stadtteil-Treffpunkt. (Heike Roth/Edeka Volker Klein , Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH,10.2.2020)

Mit freundlicher Unterstützung von..