Gemeinschaft Wedeler Kaufleute aufgelöst

Zusammenschluss mit Wedel Marketing soll die Schlagfähigkeit der Kaufmannschaft erhöhen

in Wirtschaft & Branchen, Top-News, Kaufleutegemeinschaft

Gute Stimmung herrschte im Vorstand der Wedeler Kaufleute um Florian Heuwer (von links), Volker Klein, Jörg Feuchtner, Marcel Breitler, Jochen Lüchau und Roland von Ziehlberg − trotz der Entscheidung, den Verein aufzulösen. Bastian Fröhlig
Gute Stimmung herrschte im Vorstand der Wedeler Kaufleute um Florian Heuwer (von links), Volker Klein, Jörg Feuchtner, Marcel Breitler, Jochen Lüchau und Roland von Ziehlberg − trotz der Entscheidung, den Verein aufzulösen. Foto: Bastian Fröhlig

Mit 70 Ja-Stimmen und nur einer Nein-Stimme und einer Enthaltung hat die Gemeinschaft Wedeler Kaufleute einen richtungsweisenden Beschluss gefasst. Fünf Jahre hatte man auf die Entscheidung hingearbeitet, die letztlich lautete: „Wir beschließen, den Verein Gemeinschaft der Kaufleute der Rolandstadt Wedel e.V. zum 30.4.2022 aufzulösen und das Restvermögen auf den Verein Wedel Marketing zu übertragen.“ Die Gemeinschaft Wedeler Kaufleute ist damit nach mehr als 40 Jahren Geschichte. Am 3. Mai findet die Jahreshauptversammlung von Wedel Marketing statt. Dann soll die Fusion finalisiert werden, um zukünftig mit vereinten Kräften für die Belange der Rolandstadt einzutreten.

„Es geht darum, aktive Kräfte zu bündeln und auch monetäre Kräfte zu bündeln. Heute Abend sind wir auf der Zielgeraden, und ich bin froh, dass wir es in neue Strukturen bringen. Gefühlt haben wir 20 Jahre daran gearbeitet“, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Gemeinschaft Wedeler Kaufleute, Volker Klein. Er leitete die Mitgliederversammlung zusammen mit Beisitzer Jochen Lüchau, da der Vorsitzende Daniel Frigoni sich in Corona-Quarantäne befand. „Das war ein bitterer Abend“, urteilte er nach der Wahl. Meinte damit aber nicht das Ergebnis, denn seit gut fünf Jahren hatte er auf die Fusion hingearbeitet. „Ich habe alles versucht, der Schnelltest war schon negativ, aber der Wert beim PCR-Expresstest noch zu hoch“, berichtete Frigoni.

„Wir haben in der Vergangenheit Altstadt- und Innenstadtkaufleute zusammenführen können und gehen nun den nächsten Schritt. Wir wollen dabei die Power und die handelnden Personen weiter nach vorne bringen und erhalten“, sagte Lüchau. „Wir sehen eine gute Perspektive für die Wedeler Kaufmannschaft, wenn wir uns mit Wedel Marketing zusammentun.“ Durch die Hauptamtlichen bei Wedel Marketing habe man zukünftig eine feste Anlaufstelle und viele Dinge, die ehrenamtlich nicht zu bewältigen seien, könnten nun angepackt werden.

Auch wenn der Verein offiziell aufgelöst ist, wird er das Maibaumaufstellen am 1. Mai ebenso organisieren wie den verkaufsoffenen Sonntag am 8. Mai.

„Es fühlt sich nicht gut an, etwas aufzulösen, was es seit mehr als 40 Jahren gibt“, sagte von Ziehlberg, der die offizielle Auflösung moderierte. Er, Jörg Feuchtner, Nina Bade und Marcel Breitler wurden aus dem Vorstand verabschiedet. Sie werden nicht für einen Posten bei Wedel Marketing kandidieren. „Wir möchten Euch für Eurer Engagement danken und sind sicher, dass ihr auch dem neuen Verein treu bleibt und aktiv bei Aktivitäten unterstützt“, sagte Lüchau. (Bastian Fröhlig/kommunikateam GmbH, 12.4.2022)

Letzte Änderung: 12.04.2022

Mit freundlicher Unterstützung von..