Große Auszeichnung für Adlershorst

Die Baugenossenschaft eG erhält von der Firma AktivBo drei Auszeichnungen im Wettbewerb von Deutschlands besten Vermietern

in Wirtschaft & Branchen, Top-News

Am Galgenberg stehen die neuesten Wohnungen von Adlershorst.
Am Galgenberg stehen die neuesten Wohnungen von Adlershorst.

Die Adlershorst Baugenossenschaft gehört mit rund 900 Wohnungen zu den großen Anbietern auf dem Markt - und dank des genossenschaftlichen Systems, in dem jeder Mieter quasi auch Eigentümer ist, unterscheidet sich das Unternehmen von jenen Konzernen, die wegen ihres Umgangs mit Mietern nicht selten negativ in die Schlagzeilen geraten - und zwar positiv.

Das hat die Genossenschaft jetzt durch eine große Umfrage bestätigt bekommen.  Adlershorst konnte in den Kategorien „Höchster Serviceindex“, „Bestes Image“ sowie „Bester Neubau-Prozess“ in dem Wettbewerb „Die besten Vermieter Deutschlands“ überzeugen. Dafür hat die Genossenschaft jeweils einen „Kundenkristall“ erhalten, wie die Auszeichnung von dem Veranstalter AktivBo genannt wird.

AktivBo ist eine schwedische Firma, die regelmäßig Mieterinnen und Mieter im Auftrag von insgesamt 116 deutschen Wohnungsunternehmen nach ihrer Meinung zu den Wohnungen und dem Vermieter befragt. Im Jahr 2020 nahmen deutschlandweit rund  500.000 Mieterinnen und Mieter an diesen Befragungen teil. Die Ergebnisse der Analyse spiegeln sich in den Auszeichnungen wider.

„Wohnungsunternehmen, die auf eine kundenorientierte Bestandsverwaltung setzen, sind zukunftsorientiert aufgestellt“, sagt Lisa Winter, CEO von AktivBo. „Sie ermöglichen hohe Mieterzufriedenheit und setzen Engagement bei ihren Mitarbeitern frei.“ Andreas Breitner, Direktor des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen, freut sich mit Adlershorst: „Wer als Verband Mitglieder wie die Adlershorst Baugenossenschaft hat, der kann sich nur glücklich schätzen.“

In Wedel hat das Unternehmen ganze Straßenzüge gestaltet, beispielsweise wurden in der Gorch-Fock-Straße Altgebäude aus den 50er- und 60er-Jahren abgeräumt und durch moderne Neubauten ersetzt - nachhaltig und mit viel mehr Komfort für die Mieterinnen und Mieter. Der Anteil an öffentlich geförderten Wohnungen, die für Menschen mit kleinem Beutel gedacht sind, beträgt rund 20 Prozent. Erst im vergangenen Jahr wurde ein Neubauprojekt am Galgenberg mit 22 Wohnungen fertiggestellt. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 24.4.2021)

Mit freundlicher Unterstützung von..