Anzeige

"Handwerkerhöfe" machen Handwerker glücklich

Aufgrund hoher Nachfrage ist der dritte Bauabschnitt des erfolgreichen Projektes am Langenkamp geplant

in Wirtschaft & Branchen, Top-News

Annika Schneider vom Projektentwickler  De Waal Partners freut sich, dass Tischler Valerij Doroshenko sich in den Handwerkerhöfen gut aufgehoben fühlt.
1/3
Annika Schneider vom Projektentwickler De Waal Partners freut sich, dass Tischler Valerij Doroshenko sich in den Handwerkerhöfen gut aufgehoben fühlt.
Die Handwerkerhöfe in Wedel wurden zum Erfolgsmodell.
2/3
Die Handwerkerhöfe in Wedel wurden zum Erfolgsmodell.
Modern und funktional - Hallenflähen sind in untershiedlichen Größen mietbar.
3/3
Modern und funktional - Hallenflähen sind in untershiedlichen Größen mietbar.

Tischlermeister Valerij Doroshenko zog es mit seinem neu gegründeten Betrieb nach Wedel. Mit großer Leidenschaft und Feingefühl gestaltet der Tischlermeister seine Möbelstücke und hat für seine Tätigkeit den passenden Standort gefunden. "Hier sind die Mieten erheblich günstiger und die Räumlichkeiten passen optimal", sagte der Inhaber der "Möbel-Profis". Mehr noch: auch mit der Hofgestaltung sei er glücklich - man lerne sich kennen, tausche sich aus und helfe sich gegenseitig. Diese und andere Pluspunkte sind der Grund, weshalb sich die Unternehmen in den ersten beiden Komplexe am Langenkamp wohl fühlen -  so wohl, dass die Flächen ausgebucht sind und die Projektentwickler von De Waal Partners jetzt den dritten Bauabschnitt der Handwerkerhöfe angehen.

Flächen gibt es bereits ab 50 Quadratmeter, so dass gerade kleine Betriebe und Berufsstarter dort gut aufgehoben sind und neue Kundenkreise erschließen können. So ist ein Netzwerk geballter Kompetenzen entstanden, das mit den Handwerkerhöfen 3 noch weiter wachsen wird und Unternehmen, wie der Tischlerei die Möglichkeit gibt, neue Kunden und Partner für sich zu gewinnen.

Die Handwerkerhöfe bieten aufgrund der unterschiedlichen Hallengrößen Mietinteressenten aus diversen Bereichen verschiedene Möglichkeiten zur Lagerung, Produktion oder Entfaltung. Somit werden insbesondere Startups die Chance gegeben, sich mit kleinen Einheiten zu entwickeln und nach Bedarf in eine größere Halle umzuziehen. Und: Die bewährte Hofgestaltung wird in dem neuen Hof ebenfalls wieder umgesetzt.

Die Handwerkerhöfe III befinden sich kurz vor Baubeginn und sollen Anfang 2022 fertiggestellt sein. Wieder werden Hallen ab 50 Quadrametern zur Verfügung stehen und eine Flexibilität wird weiterhin vorhanden sein. "Hallen können je nach Bedarf zusammengeschaltet werden. So können wir auf Mieterwünsche gezielt eingehen", sagte Projektentwicklerin Annika Schneider.

Die Hallen werden auf modernste Holzbauweise konstruiert und bieten durch ihre Beschaffenheit, insbesondere durch die Polycarbonatfassade viel Licht und Helligkeit. Mit dem Bau der HWH III wird nicht nur ein weiterer Handwerkerhof gebaut, sondern die HWH II erweitert. Die HWH III werden direkt rückseitig der HWH II errichtet und per Durchfahrt mit den Handwerkerhöfen II verbunden. Somit können die Mieter problemlos von dem einen Handwerkerhof zu dem anderen fahren beziehungsweise gehen.

Selbstverständlich werden ausreichend Stellplätze in der Nähe zu den Hallen sichergestellt, sodass die Wege zu den Hallen jeweils kurz sind. Alle Einheiten werden neben einem breiten Sektionaltor und einem repräsentativen Eingang über Sanitäreinrichtungen verfügen. Zusätzlich erhalten die Einheiten über 100 Quadratmeter hochwertige Büro- und Aufenthaltsräume.

Annika Schneider: "Sichern Sie sich jetzt Ihre Mieteinheit in den neuen Handwerkerhöfen III". Nähere Informationen sind zu bekommen unter Telefon (040) 30702680 montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und im Internet. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH,  25.2.2021)

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von..