Maler Gehm – erfolgreich seit 60 Jahren!

Handwerkskammer und Malerinnung gratulierten dem Wedeler Traditionsbetrieb!

in Wirtschaft & Branchen, Top-News

Strahlende Gesichter beim Jubiläum:  Innungs-Obermeister Thomas Dohrn (von links) gratulierte dem Gehm-Team Birgit Zimmermann, Veit Reuter, Matthias und Magdalena Gehm sowie Maik Kürschner. Foto: Frenzel
Strahlende Gesichter beim Jubiläum: Innungs-Obermeister Thomas Dohrn (von links) gratulierte dem Gehm-Team Birgit Zimmermann, Veit Reuter, Matthias und Magdalena Gehm sowie Maik Kürschner. Foto: Frenzel

Es ist eine Erfolgsgeschichte, die in der Wirtschaftswunder-Zeit begann. Als im Jahre 1961 der Wedeler Malermeister Hans-Jürgen Gehm seinen Betrieb gründete, lief der Aufbau der Republik nach den Zerstörungen des Krieges immer noch auf hohen Touren. Gutes Handwerk war gefragt – und ist es auch 60 Jahre später noch. Denn nun konnte Matthias Gehm, Sohn des Gründers und ebenfalls Meister seines Handwerks, gemeinsam mit seinem Team den runden Geburtstag der Firma feiern. Klar, dass Thomas Dohrn, Obermeister der Malerinnung, es sich nicht nehmen ließ, persönlich zum Gratulieren vorbeizuschauen. Er überreichte die Ehrenurkunde und einen Präsentkorb mit Leckereien an die stolzen Geschäftsführer.

Gemeinsam mit seiner Frau Magdalena führt Matthias Gehm seit mittlerweile 27 Jahren das Unternehmen. Unverzichtbar dabei: Veit Reuter, Prokurist und Maler und Lackiermeister, Maik Kürschner, zertifizierter Vorarbeiter im Maler und Lackier-Handwerk sowie Birgit Zimmermann im Büro. Und ebenso wichtig sind natürlich auch die mittlerweile 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter plus drei Auszubildende, die alle eines gemeinsam haben: Qualität in der Arbeit steht für sie ganz oben an.

„Wir haben richtig gute Leute zusammen. Ich bedanke mich bei jedem Mitglied und bei den vielen Kunden, die uns teils über Jahrzehnte die Treue gehalten haben. Ohne sie alle hätten wir keinen Erfolg“, so Matthias Gehm.

Der Betrieb führt sämtliche Maler-, Bodenbelags- und Trockenbauarbeiten durch. „Dank unseres sehr guten Netzwerkes von Kolleginnen und Kollegen anderer Gewerke können wir auch Gerüstbau-, Sanitär-, Elektrotechnik-, Tischler- und andere Arbeiten organisieren und auf Wunsch, auch koordinieren“, berichtet Matthias Gehm.

Für ihn ist sehr wichtig, dass jedem Kunden die gleiche Aufmerksamkeit geschenkt wird. Privatpersonen, Haus- und Grundstücksverwaltungen, gewerbliche und medizinische Einrichtungen sowie Kommunen und andere öffentliche Auftraggeber zählen zu seinem Kundenstamm. Ob Schule, Rathaus oder Turnhalle – in Wedel gibt es wohl kein städtisches Gebäude, in und an dem Maler Gehm über die Jahre nicht schon einmal tätig war. Schöne Anekdote dabei: Mit der Mobil Öl Raffinerie schloss Firmengründer Hans-Jürgen Gehm zu Beginn der 70er-Jahre einen Rahmenvertrag zur Durchführung von Malerarbeiten. Diese Geschäftsbeziehung dauerte ununterbrochen an bis zur Schließung des Werkes. Die Raffinerie ist nun längst Geschichte, aber die Firma jetzt an gleichem Ort wieder tätig, dem Business Park Wedel, bei den Elbcubes, die derzeit auf dem ehemaligen Raffineriegelände entstehen.

Damit die Arbeit kontinuierlich weitergehen kann und die Firma (hoffentlich) auch in weiteren 60 Jahren existiert, wird ständig Nachwuchs gesucht. Die stabile und sehr gute Auftragslage ruft nach weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und mittlerweile haben auch sogar Abiturienten erkannt, dass das Handwerk goldenen Boden hat und beginnen dort ihre Ausbildung. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 3.8.2021)

 

Mit freundlicher Unterstützung von..