medac präsentiert Komplettpaket für Covid-19-Testung

Ab sofort: Drei Millionen erprobte Antikörpertests auf SARS-CoV-2 und einsatzbereite PCR-Tests - weitere 17 Millionen Antikörpertests verfügbar

in Wirtschaft & Branchen, Top-News

medac-Geschäftsfürher Lasse Lehnert: "Wir freuen uns, dass medac wichtige Unterstützung im Kampf gegen das Coronavirus leistet."
medac-Geschäftsfürher Dr. Lasse Lehnert: "Wir freuen uns, dass medacc wichtige Unterstützung im Kampf gegen das Coronavirus…

Unterstützung aus Wedel im Kampf gegen das Coronavirus: Die medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH bietet ab sofort einen erprobten Antikörpertest auf SARS-CoV-2 im Raum sowie einen schnellen und besonders einfach handhabbaren Test für den Direktnachweis des Virus in Deutschland und Österreich an. Damit bietet das Pharmaunternehmen Ärzten, Laboren und Klinken sichere, schnelle und umfassende Diagnostik aus einer Hand.

Multiplex-PCR: Schnellerer zuverlässiger Test auf akute Covid-19-Infektion
Die Echtzeit-PCR (Polymerase-Kettenreaktion) weist die Nukleinsäure des SARS-CoV-2-Virus nach und gilt als internationaler Goldstandard für die Detektion einer akuten Infektion mit diesem Erreger. Wie das Unternehmen mitteilte, kann ein PCR-Test direkt ab Krankheitsbeginn eingesetzt werden und zeigen, ob eine Person zum Zeitpunkt der Untersuchung an COVID-19 erkrankt ist. Hierfür werde idealerweise mittels Abstrich eine Probe aus dem Nasen-Mund-Rachenbereich entnommen, da die Virus-Konzentration am Anfang der Infektion – nach jetzigem Kenntnisstand – im Rachenraum am höchsten ist.

Die Auswertung der Probe erfolgt mittels PCR-Test. Der entscheidende Vorteil des von medac angebotenen Multiplex PCR-Tests liege im vereinfachten Arbeitsablauf für die Labore. Zum einen könne der ansonsten übliche Arbeitsschritt zur Aufbereitung der Probe (RNA-Extraktion) weggelassen werden. Zum anderen sei die Anzahl der benötigten Pipettierschritte für die Durchführung der PCR reduziert worden. Dies werdet möglich, da es sich bei diesem PCR-Test um einen gebrauchsfertigen ‚ready-to-use‘-Reagenzien-Mix handelt, dessen Bestandteile auf die direkte Verwendung der Patientenprobe abgestimmt wurden. Diese einmalige Kombination, gepaart mit einer sehr guten Sensitivität und Spezifität ermöglicht laut medac eine einfachere, schnellere und dadurch effizientere Arbeit im Laboralltag.

Antikörper-Test entscheidend für bisher unentdeckte Fälle sowie Epidemiologie und Immunität
Der serologische, da auf einer Blutprobe basierende, Test zum Nachweis von Antikörpern ist nach Angaben des Unternehmens die ideale zeitlich nachgelagerte Ergänzung zum Direktnachweis des Virus mittels PCR. Er ist entscheidend für die Beantwortung epidemiologischer Fragestellungen, wie auch Prof. Lothar H. Wieler, Präsident des Robert-Koch-Institut, betont. So tragen die Ergebnisse von Antikörper-Studien maßgeblich dazu bei, den Verlauf und die Schwere der Pandemie genauer abschätzen zu können.
Der Antikörpertest weist anhand einer Blutprobe bestimmte Antikörper nach, die das Immunsystem gegen SARS-CoV-2 gebildet hat. Diese Antikörper werden in Form von Immunglobulinwerten gemessen. Ein positiver Wert für Immunglobulin M (IgM) deutet auf eine Infektion in der Frühphase ab zirka drei Tagen hin und ein positiver Wert für Immunglobulin G (IgG) auf eine spätere Phase der Infektion ab etwa fünf bis sieben Tagen. Das CLIA-Testverfahren, das medac nun anbietet, misst im Gegensatz zu anderen serologischen Testverfahren IgM- und IgG-Werte getrennt.

Mithilfe des Antikörpertests von medac lasse sich also nicht nur bestimmen, ob jemand mit dem Virus infiziert war und damit gegebenenfalls immun ist. Der Test von medac liefere mittels IgM-Messung auch wertvolle Hinweise darauf, ob eine Person zum Zeitpunkt der Untersuchung infiziert ist. Wenn ein PCR-Test im Anschluss die akute Infektion bestätigt, werden auf diesem Wege Erkrankte ohne typische Symptome entdeckt, die sonst nicht als COVID-19 Fall diagnostiziert worden wären. Das ist im Kampf gegen die SARS-CoV-2 Pandemie von großer Bedeutung, da so die ungehinderte Ausbreitung durch unentdeckte Fälle eingedämmt werden kann.

Ob Immunität für SARS-CoV-2 besteht, hängt von sogenannten neutralisierenden Antikörpern ab. Diese können das Virus unschädlich machen. Neutralisierende Antikörper binden an zwei bestimmte Strukturen des SARS-CoV-2 Virus. Diese Strukturproteine bezeichnet man als Antigene (S- und N-Antigen). Besonders gegen das N-Antigen wurden bereits neutralisierende Antikörper nachgewiesen. Der von medac angebotene Test verwendet beide Antigene.
 
Schnelles Verfahren: Erste Ergebnisse liegen bereits nach 35 Minuten vor
Wie das Unternehmen mitteilte, wird der Antikörpertest vollautomatisiert durchgeführt. medac stellt hierfür Hochleistungssysteme bereit, die in kürzester Zeit die Analyse großer Probemengen ermöglichen. Diese Laborautomaten können neben den SARS-CoV-2-Antikörpertesten noch bis zu 100 weitere Laborparameter parallel bearbeiten.

Zuverlässigkeit und Erprobung im Routineeinsatz
Der von medac angebotene Antikörpertest ist seit dem 19. Februar 2020, als erster Test weltweit, mit der europäischen CE-IVD-Kennzeichnung zertifiziert. Seitdem wurde er in unabhängigen Studien, unter anderem im Epizentrum Italien sowie in namhaften deutschen Laboren erprobt und hat seine Zuverlässigkeit bewiesen. Daher wird der Test bereits in Spanien und Italien in der Routine eingesetzt und ist nun auch für den DACH-Raum verfügbar.

Garantierte langfristige Liefersicherheit für beide Tests aus einer Hand
Für die Antikörper-Tests ist medac der exklusive Vertriebspartner in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz und arbeitet bereits mit über 20 Laboren zusammen. Weitere Länder sind in Vorbereitung. Die Multiplex-PCR-Tests bietet medac exklusiv in Deutschland und Österreich an.
Um Planungssicherheit und ein optimales Management der aktuellen Pandemie zu gewährleisten, ist laut medac eine vollumfängliche und flächendeckende Lieferfähigkeit sowohl der Antikörper- als auch der PCR-Tests garantiert. Wie wichtig das in der momentanen Situation ist, weiß Ralf Tönnies, Leiter der medac Diagnostik und betont: „Wir sind froh, die dringend benötigten PCR- und Antikörper-Test in so hoher Anzahl zur Verfügung stellen zu können. Besonders wichtig ist uns dabei, dass wir die Verfügbarkeit langfristig sicherstellen und damit den Laboren und Kliniken die große Sorge der Verfügbarkeit von Tests abnehmen können, weshalb wir jetzt damit auf den Markt kommen“.

Dr. Lasse Lehnert, Geschäftsführer von medac, sagt zu dem neuen diagnostischen Angebot des Unternehmens: Wir freuen uns, dass medac wichtige Unterstützung im Kampf gegen das Coronavirus leistet. Wir garantieren mit insgesamt 20 Millionen Antikörpertests nicht nur Liefersicherheit, sondern auch Zuverlässigkeit der Ergebnisse. Der von uns angebotene Antikörpertest wurde als erster Test weltweit mit der europäischen CE-IVD-Kennzeichnung zertifiziert und hat seine Zuverlässigkeit seit Februar 2020 in unabhängigen Studien, unter anderem in Italien, bestätigt.“ (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 9.5.2020)

Mit freundlicher Unterstützung von..