Anzeige

Stadtsparkasse: Vier neue Azubis starten durch

Wedeler Geldinstitut beliebt bei Berufseinsteigern

in Wirtschaft & Branchen, Top-News, Kaufleutegemeinschaft

Jetzt ging’s los – die Ausbildung hat begonnen und sorgt für strahlende Gesichter bei Felix  Dziubek (von links), Marc Cybulski, Akin Yilmaz, Heiko Westphal, Ceren Üste, Sandra  Dannowski und Simon Glass
Jetzt ging’s los – die Ausbildung hat begonnen und sorgt für strahlende Gesichter bei Felix Dziubek (von links), Marc Cybulski, Akin Yilmaz, Heiko Westphal, Ceren Üste, Sandra Dannowski und Simon Glass. Foto: SAtadtsparkasse Wedel

Die „Fantastischen Vier“ gibt es nicht nur im Superhelden-Comic, sondern auch bei der Stadtsparkasse Wedel. Sie heißen Ceren Üste, Simon Glass, Akin Yilmaz und Felix Dziubek. Das sind nämlich die neuen Auszubildenden, die nun bei der Stadtsparkasse ins Berufsleben starteten. Die vier Nachwuchskräfte verbinden gleich mehrere tolle Eigenschaften: prima Leistungen in der Schule, freundliche Art im Umgang mit anderen Menschen und mindestens so große Lust auf interessante Herausforderungen wie die Helden aus den Heften und Filmen.

Und mit anspruchsvollen Aufgaben werden die drei angehenden Bankkaufleute sowie der künftige Kaufmann für Versicherungen und Finanzen rechnen müssen. Denn das Geschäftsfeld ist vielfältig. Ständig kommen Innovationen, Finanzprodukte und neue Marktteilnehmer hinzu - da gilt es, den Überblick zu behalten, um die Kundinnen und Kunden kompetent beraten zu können und ihnen Sicherheit zu geben.

Ceren Üste (20) kommt aus Harburg und zog es bei der Wahl des neuen Arbeitgebers auf die Wedeler Seite der Elbe. Die Abiturientin wollte schlicht „was Neues ausprobieren“, schaute sich bei der Suche nach der Ausbildungsstelle bewusst auch etwas weiter entfernt um und bekam mehrere Angebote „Bei der Stadtsparkasse Wedel bin ich im Personalgespräch sehr freundlich aufgenommen worden“, sagt sie und entschied sich deshalb für Wedel.

Ihr Kollege Simon Glass (21) aus Schenefeld wollte ebenfalls „nicht direkt vor der Haustür“ seine Ausbildung absolvieren. Er stieß durch gute Bewertungen im Internet auf die Stadtsparkasse Wedel und durchlief mit Erfolg das Auswahlverfahren. Solche positiven digitalen Resonanzen bestärkten auch Akin Yilmaz (18), der Wedel allerdings noch aus einem anderen Zusammenhang kennt. Als Basketball-Schiedsrichter pfiff er Spiele beim SC Rist in der Steinberghalle – wo unübersehbar auch die Werbung der Stadtsparkasse hängt. Daran erinnerte er sich, als es um seine Bewerbungen ging. Ob der junge Mann aus Barmbek sich jetzt nicht nur beruflich, sondern auch sportlich nach Wedel orientiert, ist aber noch nicht heraus.

Neben den drei Bankkaufleuten geht mit Felix Dziubek (17) erstmals auch ein Auszubildender zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen an den Start. Seine Schule absolvierte er im Alten Land – und ist jetzt froh, durch seine Arbeit zu seiner Wedeler Familie zurückzukehren. Zum Auftakt wurden die vier Nacchwuchskräfte nicht nur von den Vorständen Marc Cybulski und Heiko Westphal willkommen geheißen, von Ausbildungsleiterin Sandra Dannowski wurden sie mit allem versorgt, was für den Job notwendig ist, unter anderem das schon traditionelle I-Pad, das nicht nur dienstlich verwendet werden darf. Sandra Dannowski hat neben ihren neuen „Schützlingen“ das nächste Ausbildungsjahr im Blick. „Auch schon fürs kommende Jahr können sich Interessierte bei uns bewerben. Wir stellen mit Sicherheit Ausbildungsplätze zur Verfügung“, sagt sie. Wer weitere Informationen wünscht, schreibt ihr unter sandra.dannowski@sparkasse-wedel.de oder kann auch in der Rubrik „Karriere und Ausbildung“ unter der Internetadresse www.sparkasse-wedel.de mal nachschauen. (Stadtsparkasse Wedel/7.8.2021)

Mit freundlicher Unterstützung von..