Stadtwerke schließen Kundenzentrum

Aus Vorsorge vor Corona-Infektionen schließt der Energieversorger seine Räume in der Bahnhofstraße

in Wirtschaft & Branchen, Top-News, Kaufleutegemeinschaft

Bis auf Weiteres zu - das Kundenzentrum.
Bis auf Weiteres zu - das Kundenzentrum. Das Team ist aber erreichbar.

Die Stadtwerke Wedel reagieren auf die steigenden Corona-Zahlen im Kreis Pinneberg und schließen, ab dem 27. Oktober bis auf Weiteres ihr Kundenzentrum in der Bahnhofstraße 35. Mit diesen Maßnahmen möchten die Stadtwerke dazu beitragen, die weitere Ausbreitung des Corona-Virus und die Risiken für die Kunden und Mitarbeiter zu reduzieren.

Trotz der Schließung des Kundenzentrums werde, wie bereits bei der Schließung im März, der Kundenservice möglichst umfassend aufrecht erhalten bleiben. Die Mitarbeiter seien weiterhin per Telefon oder per E-Mail erreichbar. Dies gelte für die Kundenberatung während der regulären Öffnungszeiten ebenso wie für die Störungsannahme.

Selbstverständlich werde auch die Versorgung der Bürger mit Strom, Gas, Wasser und Wärme sichergestellt, betont Jörn Peter Maurer, Geschäftsführer der Stadtwerke Wedel. Allerdings gelten die Maßgaben zur Einschränkung des persönlichen Kontaktes auch für die Techniker. Kundentermine werden daher auf das zwingend erforderliche Mindestmaß reduziert. „Wichtig ist, dass unsere Kollegen aus der Technik gesund bleiben, um im technischen Notfall, beispielsweise bei einer Störung der Stromversorgung, sofort einsatzfähig zu sein“. Oberstes Gebot, so Maurer, sei die Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit.

Die Mitarbeiter der Stadtwerke sind unter folgenden Telefonnummern zu erreichen:
- Kundenservice: 04103 – 805 101
- Störungsnummern:
o Gas: 04103 – 805 600
o Strom/Wasser/Wärme: 04103 – 805 700
o Telekommunikation: 04103 – 805 888 (Stadtwerke Wedel, 27.10.2020)

Mit freundlicher Unterstützung von..