Stadtwerke warnen vor Spam-Mails

Aktuell werden von diversen Absendern sogenannten Phishing-Mails mit angeblichen Inhalten der Stadtwerke Wedel versendet. Die Stadtwerke warnen davor, die Links und Dateien zu öffnen, sie richten Schaden auf den Computern an. 

in Wirtschaft & Branchen, Top-News

Beispiel einer Phishing-Mail
Diese und ähnliche Mails mit angeblichen Stadtwerke-Wedel-Absendern werden verbreitet. Bitte löschen. Auf keinen Fall anklicken. Bildschirmfoto: Stadtwerke Wedel

Leider häufen sich derzeit diese Art von Spammails, in der Regel sind sie in Antworten auf bisherige E-Mails verpackt. In den E-Mails werden die Empfänger oft geduzt und aufgefordert, die eingearbeiteten Links zu öffnen. Aktivieren Sie bitte den Link nicht. Die Stadtwerke empfehlen diese E-Mails sofort zu löschen. 

Privatkunden sollten Ihren Virenschutz aktuell halten, Geschäftskunden sollten die hauseigene IT informieren. Gegebenenfalls können die Computerexperten der Unternehmen den Link auch gegen zufällige Nutzung sperren und die IP-Adressen 45.86.230.80, 45.86.230.14 und 45.86.230.211 sperren.

Aktuelle Updates zu dem Thema finden Sie auf der Webseite der Stadtwerke Wedel unter News. Die Stadtwerke Wedel arbeiten mit Hochdruck daran, das Problem zu beheben. (Stadtwerke Wedel, Rahn/Kommunikateam, 28.11.2022)

Letzte Änderung: 28.11.2022

Mit freundlicher Unterstützung von..