Stadtwerke warnen weiter vor Spam-Mails

Kriminelle täuschen Antworten auf frühere Korrespondenz vor. Bitte die Mails löschen und keinesfalls die Links aktivieren

in Wirtschaft & Branchen, Top-News

Ein beispiel für eine Spam-Mail. Bitte keinesfalls die Links aktivieren! Bildschirmfoto: Stadtwerke

Die Stadtwerke Wedel warnen vor sogenannten Phishing- / Spam-E-Mails. Diese Mails werden momentan gehäuft als vermeintliche Antwort auf ältere, früher geführte E-Mail-Korrespondenz versendet. Die Absenderadressen der E-Mail variieren, ebenso wie die Zeiten des Versands. Es täuscht eine Antwort auf den damaligen Inhalt einer vorangegangenen Korrespondenz vor. In der E-Mail werden die Kunden aufgefordert, eingefügte Links zu aktivieren. Die Stadtwerke Wedel betonen mit Nachdruck, dass es sich bei diesen Mails um Fälschungen handelt.

Ömür Kaplan, IT-Leiter der Stadtwerke Wedel warnt ausdrücklich davor, diese Links zu öffnen: "In den meisten Fällen werden solche Spam-Mails von den marktüblichen Virenfiltern herausgefiltert und gar nicht erst zugestellt. Sollte Ihnen eine Mail verdächtig erscheinen, mit einem Link versehen sein oder einen Anhang enthalten, dann sollte die Mail sofort gelöscht werden. Denn nach einem Klick auf diesen Link kann eine Schadsoftware aktiviert werden. Empfänger einer solchen Nachricht sollten weder die Links anklicken noch mögliche Dateianhänge öffnen!" An die IT-Abteilungen der Gewerbekunden und Partnerfirmen gerichtet richtet Kaplan den Appell: "Die IT-Abteilungen sollten den Link gegen zufällige Nutzung sperren."

Der Vorgang wurde an einen externen Spezialisten für Cyber-Security weitergegeben, der nun den genauen Hergang und den Umfang des externen Zugriffs prüft. Von dort heißt es: "Der Zugriff auf den Mailverkehr erfolgte über eine Sicherheitslücke im Microsoft-Exchange-Server. Über diese Sicherheitslücke sind in den vergangenen Monaten bereits zahlreiche Unternehmen angegriffen worden."

Die Sicherheitslücke wurde aufseiten der Stadtwerke Wedel bereits geschlossen. Sicherheitshalber werden die Systeme der Stadtwerke darüber hinausgehend sorgfältig überprüft, um mögliche Risiken für die Stadtwerke wie auch für Kunden und Geschäftspartnern möglichst auszuschließen. (Stadtwerke Wedel, 2.12.2022)

Letzte Änderung: 02.12.2022

Mit freundlicher Unterstützung von..