Anzeige

Stadtwerke Wedel treiben Ausbau von Stromtankstellen voran

Technik für E-Autos in der Wedeler Straße Op’n Klint und in Haseldorf startklar

in Wirtschaft & Branchen, Top-News, Kaufleutegemeinschaft

Natur gucken und dabei das E-Auto laden: Prinz von Schoenaich-Carolath-Schilden (von links), Julia Mahn, Projektleiterin der Stadtwerke Wedel, und Geschäftsfüher Jörn Peter Maurer machten es mögölich. Foto: Stadtwerke Wedel/Sabine Wosikowski
Natur gucken und dabei das E-Auto laden: Prinz von Schoenaich-Carolath-Schilden (von links), Julia Mahn, Projektleiterin der…

Die Stadtwerke Wedel setzen ihren Ausbau der Ladeinfrastruktur fort. Jetzt wurde Wedels sechste Ladestation Op’n Klint in Betrieb genommen und in Haseldorf ging die erste öffentliche Stromtankstelle der Gemeinde unmittelbar am Elbmarschenhaus ans Netz.

Ökostrom tanken in Haseldorf: Erste E-Ladestation geht am Elbmarschenhaus in Betrieb
Als Betreiber des Strom- und Gasnetzes in Haseldorf tragen die Stadtwerke Wedel die Verantwortung für die Versorgungssicherheit in der Gemeinde. Mit dem Bau der Ladesäule vor dem Elbmarschenhaus engagieren sich die Stadtwerke darüber hinaus nun auch aktiv für den Ausbau der Elektromobilität in Haseldorf. Dank Fördermitteln des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur konnte die Realisierung bereits in diesem Jahr erfolgen. E-Mobilisten tanken hier zukünftig reinen Ökostrom der Stadtwerke und fahren damit zu 100 Prozet CO2-neutral.

„Klima- und Naturschutz muss in der Elbregion an oberster Stelle stehen, um das ökologische Gleichgewicht zu erhalten“, so Udo Prinz von Schoenaich-Carolath-Schilden, der das Grundstück für die Anölage zur Verfügung stellte, Er ergänzte:. „Wenn neue Technologien dazu einen Beitrag leisten können, bin ich sofort dabei.“ Der Geschäftsführer der Stadtwerke, Jörn Peter Maurer ergänzt: „Der Standort direkt am Elbmarschenhaus ist optimal für Besucher und Ausflügler der Elbregion. Das Projekt konnte dank der engen Abstimmung zwischen Prinz Carolath und den Stadtwerken Wedel erfreulich zügig umgesetzt werden“.

Bedarfsgerechter Ausbau im Blick
Im Rahmen des Ausbauprogramms von E-Ladestationen entstand auch eine weitere Station in Wedel, die aufgrund eines Bürgeranliegens in der Straße Op‘n Klint installiert werden konnte. Im kommenden Jahr werden drei weitere Ladestationen in Wedel in Betrieb genommen. Mit steigender Nachfrage wollen die Stadtwerke die E-Ladeinfrastruktur in ihren Konzessionsgebieten weiter ausbauen.

Spontan oder vergünstigt mit der Stadtwerke Wedel Ladekarte laden
Alle Ladestandorte sind auf der Webseite der Stadtwerke unter www.stadtwerke-wedel.de/de/EMobilitaet/Oeffentliche-Ladestationen   sowie über die einschlägigen Apps zu finden. An den Stromtankstellen der Stadtwerke Wedel ist das Laden mit vielen handelsüblichen Ladekarten möglich. Alternativ kann „spontan“, per SMS oder QR Code geladen werden. Hierbei erfolgt die Abrechnung entweder über die Telefonrechnung oder per Kreditkarte. Stromkunden der Stadtwerke Wedel laden zu einem vergünstigten Tarif. Die neue Ladekarte der Stadtwerke Wedel ist über den Kundenservice der Stadtwerke Wedel unter 04103 805 101 erhältlich. (Stadtwerke Wedel, 7.12.2020)
 

Mit freundlicher Unterstützung von..