Anzeige

Trainvac: Messe-Premiere geglückt

Wedeler Unternehmen stellte sich bei der InnoTrans in Berlin vor

in Wirtschaft & Branchen, Top-News

mehrere Menschen unterhalten sich an einem Messe-Infostand.
Das Wedeler Unternehmen Trainvac präsentierte sich auf der Messe InnoTrans in Berlin. Foto: Trainvac

Neue Unternehmen im Schienenfahrzeugbau sind selten. Das liegt an den hohen Markteintrittsbarrieren. Deshalb ist das Wedeler Startup Trainvac, das Sanitärsysteme und Steuerungstechnik für WC-Kabinen in Schienenfahrzeugen entwickelt, schon ein bisschen exotisch. Dementsprechend groß war das Interesse von Besucherinnen und Besucher der Messe InnoTrans in Berlin, als sich Trainvac dort erstmalig präsentierte.

„Man konnte merken, dass Trainvac als Neugründung von vielen Messebesuchern als extrem spannend wahrgenommen wurde. Der Stand war durchgängig gut besucht von Gästen aus aller Welt“, sagte Trainvac- Geschäftsführer Matthias Autzen, „Wir fühlten uns sehr willkommen als Innovator, da es in dem Bereich lange nichts Neues gab.“

Die Konsequenz: Im Nachgang haben sich zahlreiche Termine bei potentiellen Kunden ergeben. Viele konkrete Projektanfragen von großen Herstellern und Betreibern wurden registriert. „Manche sehr aussichtsreich“, so Matthias Autzen.

Den Wedelern spielte dabei in die Karten, dass sie mit Siemens Mobility, einem Giganten in der Branche, zusammenarbeiten. So stellte der Konzern eine Nasszelle mit Sprachsteuerung aus und war zur Beratung immer vor Ort. „Unsere Gäste haben wir nach Abschluss von Gesprächen immer noch einmal zu Siemens geschickt. Das hat uns sehr geholfen“, so Autzen. Er guckt in Bezug auf die Trainvac-Produkte und Etablierung des Unternehmens positiv in die Zukunft. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH

Letzte Änderung: 25.11.2022

Mit freundlicher Unterstützung von..