Anzeige

Verkehrsakademie wird rein elektrisch

Erster Tesla ergänzt E-Smarts - zweiter kommt im Mai

in Wirtschaft & Branchen, Top-News

Die Fahrlehrer Kay Burmester und André Mehlhorn rollen mit Tesla in die Zukunft.
1/2
Die Fahrlehrer Kay Burmester und André Mehlhorn rollen mit Tesla in die Zukunft.
Fahrschülerin Vivian ist begeistert - über sanftes Fahrgefühl und praktische Tablettanzeigen.
2/2
Fahrschülerin Vivian ist begeistert - über sanftes Fahrgefühl und praktische Tablettanzeigen.

Das ist in Wedel einmalig: Die Verkehrsakademie Wedel setzt bei ihrer Ausbildung stark auf Elektromobilität. Bisher rollten "nur" sechs E-Smarts im Fuhrpark. Da konnte man sich zwar schon mal an die Besonderheiten des elektrischen Fahrens gewöhnen, jedoch Prüfungen waren nicht möglich. Das hat jetzt ein Ende. Ein brandneuer Tesla 3 schafft Abhilfe. "Und unser zweiter wird Ende Mai ausgeliefert", freut sich Inhaber Kay Burmester.

Die in den Systemleistungen 480 PS starken Boliden werden den Trend zum klimaschonenden Fahren in der Stadt verstärken. "Für die Wedeler Klimabilanz ist das positiv", ist sich Kay Burmester sicher. Sein Unternehmen bot nach eigenen Angaben als erstes in der Stadt diese neue Art des Fahrens an.

Befördert wurde diese Entwicklung durch Änderungen in der Bundesgesetzgebung zur Führerschein-Ausbildung. Bislang wurde in den Erlaubnissen eingetragen, ob die Prüfung auf Automatik-Fahrzeugen erfolgte. Elektroautos haben aber nun einmal kein Schaltgetriebe. Diese "Einschränkung" wird nun nicht mehr als Nachteil ausgelegt - auch wer auf "Automatik" unterrichtet wird, bekommt keinen Hinweis darauf mehr eingetragen.

"Wir wollen über kurz oder lang unsere Flotte komplett umstellen", so Burmester. Das lohnt sich nicht nur für die Umwelt, sondern auch für die Ausgabenbilanz. Zwar sind die Autos in der Anschaffung noch ziemlich teuer, aber über die Zeit rechnet es sich über den Strompreis. Eine "Tankfüllung" reicht übrigens für rund 450 Kilometer.

Nicht nur Fahrschülerinnen und -schüler können in den Genuss des Tesla-Fahrens kommen. "Wir freuen uns über Interessierte, die dieses Fahrgefühl einfach mal erleben möchten", sagte Kay Burmester. Deshalb kann sich jeder bei der Fahrschule für "Schnupperstunden" anmelden. Eine Stunde Tesla kostet 50 Euro. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH,   19.4.2021)

Mit freundlicher Unterstützung von..