Anzeige

Vorsicht bei Haustürgeschäften von falschen Stadtwerke-Mitarbeitern

Vorsicht bei Haustürgeschäften von falschen Stadtwerke-Mitarbeitern

in Wirtschaft & Branchen, Top-News, Kaufleutegemeinschaft

Stadtwerke-Geschäftsführer Jörn Peter Maurer warnt vor Neppern, Schöeppern, Bauernfängern.
Stadtwerke-Geschäftsführer Jörn Peter Maurer warnt vor Neppern, Schleppern, Bauernfängern.

Verunsicherte Kunden der Stadtwerke Wedel haben gestern berichtet, dass mehrere Personen unterwegs gewesen seien um an der Haustür Stromverträge abzuschließen und die Daten zur Strombelieferung zu erhalten. Die Personen haben sich auch als Mitarbeiter der Stadtwerke Wedel ausgegeben. Ein Mitarbeiter der Stadtwerke Wedel sowie die gerufene Polizei konnten die Personen zur Rede stellen.

„Wir würden Kunden nie an der Haustür nach ihren Daten fragen, da uns diese vorliegen. Diese Werber haben betrügerische und kriminelle Absichten“, so Jörn Peter Maurer, Geschäftsführer der Stadtwerke Wedel. Die Mitarbeiter der Stadtwerke Wedel können sich alle mit einem Lichtbildausweis ausweisen, tragen Berufskleidung der Stadtwerke und sind immer mit Dienstfahrzeugen unterwegs, auf denen das Stadtwerke-Logo zu sehen ist. Betroffene Kunden können sich gern telefonisch oder per Mail an den Kundenservice der Stadtwerke wenden. Ein Anbieterwechsel kann innerhalb der nächsten zwei Wochen unkompliziert rückgängig gemacht werden. Dies sollte ohnehin genau geprüft werden. Insbesondere Vattenfall, aber auch viele andere Energiekonzerne sind unter Experten bekannt dafür, bereits kurz nach dem Anbieterwechsel drastisch die Preise anzuheben. „Die Lockvogel-Angebote haben oft nur sehr kurz Bestand“, mahnt Maurer zur Vorsicht. (Stadtwerke Wedel, 10.6.2022)

Letzte Änderung: 10.06.2022

Mit freundlicher Unterstützung von..