800 Jahre Wedel: Wer ist dabei?

in Wedel Marketing

WEDEL. Den Rahmen für ein prall gefülltes Festjahr zum Stadtjubiläum "800 Jahre Wedel" in 2012 hat Wedel Marketing gezimmert (wir berichteten) und damit auch die Politik überzeugt: "Wir haben äußerst positive Rückmeldungen erhalten", so Vereinsvize Martin Schumacher. Sprich: Die Fachgremien haben das Konzept abgesegnet. Nun muss es mit Leben gefüllt werden. Und dazu ist Wedel Marketing auf breite Mithilfe von Wedeler Institutionen und Organisationen angewiesen. 

Streng genommen ist es die Stadt selbst, die hierbei auf Unterstützung hofft. Bei ihr liegt die Federführung in Sachen Veranstaltung und Finanzierung des Jubeljahrs. Wedel Marketing dagegen hat mit der Vorlage des Konzepts seinen Job erledigt - ist jedoch bereit zu weiterem Engagement, "wenn wir den Auftrag bekommen", so Schumacher. Eine Entscheidung soll noch im November fallen. 

Schumacher geht indes davon aus, dass der Verein tatsächlich weitere Aufgaben übernehmen soll, etwa was die Organisation der zentralen Festwoche mit Kulturnacht und Hafenfest als Auftakt und Abschluss angeht. Beide Veranstaltungen lagen bereits in der Vergangenheit in der Hand von Wedel Marketing. Diese Begleit-Arbeit für "800 Jahre Wedel" würde mit zwei 400-Euro-Kräften geleistet werden, die Wedel Marketing in 2011 und 2012 beschäftigen möchte, wie Schumacher darlegt. 

Dem Anlass entsprechend ist es erklärtes Ziel, vor allem Wedeler Akteure unter das Dach der Jubiläumsfeier zu bekommen - auch bei der Festwoche selbst. Beispiel: Die gewohnte Hafenparty soll dezidiert ein Stadtfest sein, sprich: "Wir werden versuchen, handverlesene Gastronomen, Aussteller und Anbieter zu präsentieren und zwar wo es möglich ist aus Wedel selbst."

Auch hofft Schumacher auf kreative Beiträge, was die Möglichkeit angeht, Jubiläen, Feste, Turniere, Kultur-Highlights oder Veranstaltungsreihen in 2012 auf den Anlass Stadtjubiläum zuzuschneiden. Solche Events könnten dann mit dem Logo "800 Jahre Wedel" versehen - dessen Entwurf übrigens auch schon steht - und im Rahmen des Festjahrs breit mit beworben werden. Eine Idee dafür ist ein Veranstaltungskalender, der monatlich die Jubiläums-Aktivitäten aufzeigt. Fest steht für Schumacher indes: Ein gutes Jahr Vorlauf ist nicht viel Zeit für solch ein Mammut-Projekt. Wer es mitgestalten möchte, möge sich daher im Rathaus bei der Stadt oder Wedel Marketing wenden.

Wedel-Schulauer Tageblatt

Mit freundlicher Unterstützung von..