Hafenfest hat runden Geburtstag

Dieses Wochenende wird in Wedel gefeiert / Konzert mit Stefan Gwildis

in Wedel Marketing

Wedel - Ein Hauch von Fasching oder Karneval hält an diesem Wochenende anlässlich des Hafenfests wieder in der Rolandstadt Einzug. Zuschauer können sich auf viele kreativ und bunt geschmückte Wagen freuen, die beim Festumzug durch die Innenstadt ziehen. Songs wie "Viva Colonia" sowie “Und dann die Hände zum Himmel" werden sicherlich an manchen Stellen erschallen, dazwischen sorgen Spielmannszüge für stimmungsvolle Rhythmen. Junge Besucher am Straßenrand dürfen sich auf Süßigkeiten freuen, die schwungvoll verteilt werden. “Es sind einige Überraschungs-Highlights geplant", kündigt Organisator Frank Rosenbaum von den Innenstadtkaufleuten an. Zudem verrät er, dass mehr Gruppen als im vorigen Jahr mitmachen - insgesamt werden etwa 1500 Teilnehmer erwartet.

Der Start ist eine halbe Stunde eher als sonst. So setzt sich der Tross gegen 13.30 Uhr von der Schulauer Straße aus in Bewegung. Schaulustige sollten sich entlang der Strecke über B431, Bahnhofstraße, Rollberg und Parnaßstraße aufstellen. An der Bahnhofstraße wird sich eine Jury positionieren, die Ausschau nach den drei schönsten Wagen hält und einen “Sonderpreis Kurioses” verleiht. Die Ankunft des Umzugs am Festgelände ist für 14.30 Uhr vorgesehen. Die Preisvergabe erfolgt anschließend zwischen 16.30 und 17 Uhr auf der famila-Bühne, direkt am Schulauer Hafen.

Für die bunte "Karavane" sucht Organisator Rosenbaum noch händeringend Helfer, die für die einzelnen Gruppen das entsprechende "Namens"-Schild tragen. Wer dadurch Teil des Spektakels werden möchte, wird gebeten, sich um 11 Uhr am Festplatz Schulauer Straße einzufinden und nach Rosenbaum zu fragen. "Und wir wünschen uns dringend gutes Wetter', so der Organisator.

Das Programm zum zehnten Hafenfest beginnt bereits um 12 Uhr. Auf der famila-Bühne präsentieren sich unter dem Motto „Wir sind Wedel" örtliche Gruppen und Vereine. Die Kulturbühne, die an der Ecke Strandbaddamm/Schulauer Straße steht, wird unter anderem von hiesigen Schülern bespielt. Später folgen dort Musikgruppen wie "Easy Breeze" und .American Breeze'. Soulsängcr Stefan Gwildis und seine Band wollen ab 21.30 Uhr die Fans vor der farnila-Bühne begeistern. Der Eintritt zu allen Aktionen ist übrigens frei. Im Anschluss an Gwildis' Darbietungen wird ein Feuerwerk über der Elbe den Himmel erhellen.

Am gesamten Wochenende gibt es in Wedel viel zu erleben und entdecken. Außer den Bühnenprogrammen wird ein Flohmarkt ausgerichtet, und auf der Vereinsmeile stellen Aktive ihre Tätigkeiten vor. Den Platz der Helfer bilden Polizei, technisches Hilfswerk, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter und andere Organisationen. Selbstverständlich darf der maritime Ansatz nicht fehlen: So sind unterschiedliche Schifffahrten möglich. Neu dabei ist Klaus Kohler, der Drachen in die Luft steigen lässt Wer selbst “abheben” möchte, hat dazu im Hochseilgarten Gelegenheit.

Aufgrund des Festes ist der Bereich zwischen Schulauer Fährhaus an der Pamaßstraße und Hakendamm gesperrt. Während des Umzugs wird es zeitweilig weitere Einschränkungen geben. Für Besucher stehen Parkplätze entlang der Schulauer Straße sowie in der Innenstadt bereit. Genaue Informationen zu den Programmpunkten stehen unter www.hafenfestwedel.de. (sof)

 

Der Mittwoch

Mit freundlicher Unterstützung von..