Im Zeichen der „Zwei“

Hochkarätige Konzerte und Kreuzfahrschiff in Wedel-Schulau

in Wedel Marketing

Wedel (sof). Es wird ein Höhepunkt für Musik- und Kreuzfahrtfans gleichermaßen, wenn „stars@ndr2“ in Wedel gastiert und die „Queen Mary 2“ das Ufer passiert. Am Sonnabend, 13. August, ist es soweit: Während auf der Bühne direkt an der Elbe hochkarätige und bekannte Gruppen die Zuschauer in Begeisterung versetzen, „schaut“ ein majestätischer Gast und Publikumsliebling auf dem Wasser vorbei. Der imposante Luxusliner wird sicherlich mit seinem tiefen Hupton grüßen, wenn er gegen 19 Uhr das Willkomm Höft passiert. Im Lauf des Abends sind „Mike & the Mechanics“, „Sunrise Avenue“ und Natasha Bedingfield bei freiem Eintritt zu hören.

„Dass sich der NDR bei uns ein Jahr vor dem Stadtjubiläum mit seiner Familienfete engagiert, ist ein „Glücksfall“, freut sich Martin Schumacher von Wedel Marketing. Denn durch die Reichweite von NDR 2 sowie Fernsehspots im NDR-Fernsehen sowie im regionalen ARD Vorabendprogramm würde die Aufmerksamkeit weit über den Kreis Pinneberg hinaus auf Wedel gelenkt. Ein Werbefaktor, von dem sich die „Stadt mit frischem Wind“ viel verspricht.

Moderatoren sorgen für Stimmung

Das erwartet die Besucher am 13. August: Die große Bühne steht – ähnlich wie bei Hafenfest – auf der Wiese neben dem Willkomm Höft. Einlass ist ab 15 Uhr. Zur Einstimmung sorgen die Moderatoren Jens Mahrhold und Holger Ponik für Unterhaltung. Die „stars@ndr2“ -Party beginnt um 17.30 Uhr. Musikalisch legen „Mike & the Mechanics“ los. Mike Rutherford, auch Gründungsmitglied von „Genesis“, hat die Gruppe 1984 aus der Taufe gehoben. Nach fast zehnjähriger Pause und mit neuer Besetzung sind die Künstler nun in Wedel zu hören. Das Publikum kann sich auf eine Mischung aus Songs des aktuellen Albums „The Road“, aber auch auf Klassiker wie „Over my Shoulder“ und „Silent Running“ freuen.
Bevor „Sunrise Avenue“ seine Tournee durch die Hallen Deutschlands startet, können die Fans ihre Stars unter freiem Himmel in der Rolanstadt erleben. Seit 2006 erobern die Finnen mit ihren Hits regelmäßig die Charts, wie gerade erst mit „Hollywood Hills“. Am 13. August wollen sie viele Songs mit Ohrwurm-Qualität zum Besten geben.
Als Dritte im Bunde des Star-Reigens tritt Natasha Bedingfield auf. Die in Los Angeles wohnende wandlungsfähige Sängerin möchte eine mitreißende Show bieten und gleichzeitig mit ihren Stücken zum Ausdruck bringen, was sie bewegt. Ihr neuer Song „A Pocketful of Sunshine“ hat Potenzial zum diesjährigen Sommerhit.
Für die Rolandstadt ist es zweifelsohne eine gewaltige Herausforderung als Gastgeber von „stars@ndr2“ zu fungieren. Als lokale Sponsoren fungieren
die Stadtsparkasse Wedel sowie die Stadtwerke. Erstere stellt Mittel aus der Kulturstiftung zur Verfügung. So sollen die Besucher etwa mit Knicklichtern ausgestattet werden, um auf dem Areal abends eine stimmungsvolle Atmosphäre entstehen zu lassen.

Sicherheitskonzept ist ausgearbeitet

In puncto Sicherheit haben die Wedeler zahlreiche Strategien ausgearbeitet. „Unser Konzept ist mit Polizei sowie Rettungsdienst erstellt worden und wir erhalten auch Unterstützung von Wehren der Nachbarschaft“, berichtet Bürgermeister Niels Schmidt. Bis zu 20 000 Besucher fasst das Gelände an der Elbe, bei mehr Andrang soll der Zugang beschränkt werden. Als „Pufferfläche“ dient etwa das Strandbad, von dort aus könne mit Sicherheit auch noch die Musik gehört werden.
Ein genaues Verkehrskonzept wird in Wedel gerade erarbeitet. So sollen etwa Parkplätze am Stadtrand mit Shuttlebussen angebunden werden. Die Bitte: „Am besten mit der S-Bahn nach Wedel kommen und zu Fuß zur Elbe gehen“, betont Schmidt.

An der Elbe geht es am 13. August nicht nur vor der Bühne hoch her. Bereits nachmittags können sich Mädchen und Jungen an einem Kinderprogramm erfreuen. Auf dem Strandbadgelände gibt es für die Kleinen die Möglichkeit, sich schminken zu lassen sowie sich in der NDR2-Kinderwelt auszutoben. Mit dabei ist etwa ein „Quatertramp Bungee Trampolin“.

der Mittwoch

Mit freundlicher Unterstützung von..