Maritime Angebote beim Hafenfest

in Wedel Marketing

Beim Wedeler Hafenfest vom 16. bis 18. Juli gibt es nicht nur ein buntes Programm an Land, sondern natürlich auch eines auf dem Wasser. Shuttleservice mit dem Boot, Schiffstörns und natürlich -besichtigungen wird es geben. Neben den Elbefahrten der Lühe-Schulau-Fähre, der Hadag-Schiffe und des „Halunder Jet“ nach Helgoland und Hamburg nach Fahrplan gibt es eine Reihe von Sonderfahrten. So wird die MS „Hafen Hamburg“ am Sonnabend und Sonntag Ausflugsfahrten auf der Elbe anbieten. Die MS „Hafen Hamburg“ legt an beiden Tagen von 11 bis 19 Uhr zur vollen und halben Stunde vom Anleger am Schulauer Fährhaus ab. Auch die Freiwillige Feuerwehr Wedel bietet Maritimes an. Die Touren legen vom Anleger am Schulauer Hafen ab. Einen ganz neuen maritimen Service bietet Veranstalter Wedel Marketing mit dem Hafenradar der Firma „IT-Steps24“ an. Die Webseite (http://itsteps24.de/news) bietet aktuelle Schiffspositionen, die als Symbol auf einer Karte dargestellt werden. Beim Klick auf eines der Schiffe erhält der Betrachter weitere detaillierte Informationen über das Schiff und seine Route.

Das Programm auf der famila-Bühne beginnt am Freitag um 17 Uhr. Der musikalische Auftakt ist dem Akkordeonorchester „Viva la Musica“ vorbehalten. Um 18 Uhr eröffnen Stadtpräsidentin Sabine Lüchau und der Bürgermeister Niels Schmidt das Hafenfest offiziell. Weitere Klänge des Akkordeonorchesters „Viva la Musica“ schließen sich an. Um 20 Uhr beginnt eine Hafenfest-Party mitn„Just for Fun“, der Kultband aus Holm.

„Wir sind Wedel! Eine Stadt stellt sich vor“, so heißt es am Sonnabend ab 12.30 Uhr. Mit dabei sind die Cheerlader SC Rist Wedel, das Tanz- und Gymnastikstudio am Roland, die Tanzschule Riemer und die Trachten- und Volkstanzgruppe im SHHB. Um 15 Uhr schließt sich Wayne Morris Classic Rock and Pop Show an. Um 18 Uhr beginnt die von Lena Aden moderierte NDR - Sommerparty. Die Liveband „Thanxgivin“ spielt von 19 Uhr an, um 21.30 Uhr übernehmen Johannes Oerding und Band. Der Sonnabend wird mit einer fantastischen Lasershow um 23 Uhr beschlossen.

Der dritte Hafenfesttag beginnt um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst. Ein Auftritt des Elbsound Jazz Orchestra schließt sich um 11.30 Uhr an. Die „Mikado“-Sendung – „Radio für kleine Leute“ kommt ab 13 Uhr live aus Wedel. Ab 15.30 Uhr treten die Hamburger Alsterspatzen in Aktion, von 16.45 Uhr an zeigt der Spitzerdorf-Schulauer Männergesangverein sein Können.

Auch wenn der Termin für das 11. Wedeler Hafenfest (16. bis 18. Juli) durch die Fußball – WM in die Schulferien rutschen musste und deshalb auch der Umzug ausfällt: Das Programm der drei Festtage, das jetzt auch als Broschüre vorliegt und im Internet unter „www.hafenfestwedel.de“ abgerufen werden kann, ist wieder einmal attraktiv, bunt und vielseitig. An bewährten Attraktionen wird es nicht fehlen, einige Angebote allerdings sind neu: Ein Highlight wird in diesem Jahr erstmalig und einmalig sein: Am Sonnabend beginnt um 23 Uhr eine Lasershow, die von der Firma Jenoptik AG gesponsert wird. Unter dem Titel „Erlebnis für die Sinne“ ist diese Multi-Media-Show mit vielfältigen Animationen aus Licht, Laser und phantastischer Musik eine Produktion, die alle Sinne der Zuschauer und Zuhörer anspricht, sie verzaubert und in völlig neue Welten entführt.
Am Schulauer Hafen wird es – wie im vergangenen Jahr – auf dem „Platz der Helfer“ eine Kooperation zwischen Wedels Hilfsorganisationen geben. Kulturbühne, Vereinsmeile und der Flohmarkt hängen seit einigen Jahren am Sonnabend und Sonntag zusammen und bilden dabei den nördlichen und westlichen Bereich des Hafenfestes. Die Präsentationsform hat sich bewährt und wird fortgesetzt. Interessenten an einem Flohmarkt-Stand können sich beim „Menschen & Märkte Verlag“ unter der Telefonnummer 040/53004711 bewerben.
Vom Anleger am Fährhaus macht – wie in den vergangenen Jahren auch – die MS „Hafen Hamburg“ Ausflüge auf die Elbe und bietet Blicke auf Wedel und seine Häfen vom Wasser aus. Boote der Feuerwehr legen für Kurztouren auf das Wasser vom Anleger der Lühe - Fähre ab.
Das „Elbe-Bistro“ auf der Wiese vor dem Fährhaus-Anleger wird wieder von Catering-Experte Kai Picht aus Wedel betrieben, und unmittelbar neben dem Gastronomiezelt hat „Drachen-Klaus“ noch mehr Platz als 2009. Nach der guten Resonanz bei der Premiere im Vorjahr wird Klaus Kohler aus Norderney erneut viele bunte und originelle Flugobjekte steigen lassen, Interessenten beraten und Drachen zum Verkauf anbieten.
Das Plakat für das diesjährige Hafenfest hat erneut Ole West gestaltet. Ein limitierter Druck von 100 Exemplaren sowie weitere seiner Kunstdrucke und das neue Kochbuch „Kiek in de Köök“ können am Stand von Wedel Marketing erworben werden. Dort signiert Ole West am Sonnabend, 10. Juli, ab 15 Uhr. Auch an Spiel- und Mitmachangeboten für Kinder wird es nicht mangeln: Bastel- und Malecken, Hüpfburgen, eine Riesenrutsche und der Quadro-Highjump werden Kinderherzen höher schlagen lassen.

Die Kulturbühne bietet wieder zahlreichen Wedeler Gruppen und Einzelkünstlern Auftrittsmöglichkeiten. Mehr als 150 Mitwirkende zeigen auf der Bühne Ihr Können – ein buntes Programm für Groß und Klein! Freunde der etwas härteren Töne kommen insbesondere am Freitag und Samstag Abend auf ihre Kosten, denn dann treten die Wedeler Gruppen Smirnoff, Selfish, Auszeit und Atkinson auf. Das detaillierte Programm: Freitag, 16. Juli, 17 Uhr: Mad Eagles; 19 Uhr: AussenBorder; 20.30 Uhr: Atkinson und Auszeit. Sonnabend, 17. Juli: 13 Uhr: Schüler der Moorwegschule Wedel präsentieren Ausschnitte aus Ritter Rost; 15 Uhr: Der große Kinderchor Arche Noah Beatkids singt Lieder; 16 Uhr: Chor Schulauer Jungs; 17 Uhr: Das Theater Wedel zeigt ein 30-minütiges Kabarett-Programm; 18 Uhr: Die Schülerband des Johann-Rist-Gymnasiums spielt Softrock - zwischen Backstreet Boys und Nirvana ist alles möglich; 19 Uhr: Die Trommelgruppe des Bürgervereins Rissen hatte während der Wedeler Kulturnacht ihren erfolgreichen Auftakt in Wedel, der zahlreiche Zuhörer mitgerissen hat; 20.30 Uhr: Selfish und Smirnoff. Sonntag, 18. Juli: 12.30 Uhr: Re-Kone & Doujons; 13.45 Uhr: Gemischter Rolandchor Wedel von 1987; 15.30 Uhr: Cannonbeats. (pl)

Blickpunkt Wedel

Mit freundlicher Unterstützung von..