Marvin Brooks und Michel van Dyke auf der Showbühne

in Wedel Marketing

Wedel live! Eine Stadt stellt sich vor! So heißt es am zweiten Hafenfest tag von 13 Uhr an auf der Hauptbühne, direkt an der Elbe. Verschiedene Vereine und Einrichtungen stellen sich dabei schwungvoll vor. So die Tanzschule Riemer, die Cheerleader SC RistWedel, der Wedeler TSV und die Dance Academy Wedel. Um 18 Uhr folgt „die Sommerparty“, der Showabend mit Michel van Dyke und Marvin Brooks. 
Marvin Brooks ist eine Überraschung in vielerlei Hinsicht. Wer den jungen Mann auf der Bühne sieht, der ist sofort von seiner Aura und Präsenz eingenommen. Man rechnet mit allem nur nicht mit dem was dann tatsächlich kommt: Rock-Pop in seiner schönsten und intensivsten Form.
Der Wahl-Hamburger ist ursprünglich ein Berliner Sohn einer Ghanaerin und eines Deutschen, ein massives, tätowiertes Muskelpaket und mit seinen 25 Jahren ganz und gar kein Newcomer. Im Alter von 17 Jahren erzielte er zusammen mit seinem musikalischen 'Partner in crime' Adesse die erste Chartplatzierung. Wenige Jahre später folgten zwei weitere Chartplatzierungen und eine Europa-Tour als Support von 50 Cent im Jahr 2007. Der eine oder andere Schubladendenker mag dem Übergang von Rap zu Rock-Pop eventuell kritisch gegenüber stehen. Jedoch geht es hier nicht um Möbelstücke, sondern um Musik. Für Marvin Brooks ist dieser Schritteinfach nur die logische Konsequenz aus dem Wunsch das zu tun, was er liebt und auszudrücken was ihn bewegt.
Michel van Dyke ist seit den 1980-er Jahren eine feste musikalische Größe in Deutschland. 
Als Popmusiker mit englisch und später deutschsprachigen Alben unterwegs und auf Tour und immer auf der Suche nach dem perfekten, zeitlosen Popsong, hat er in seiner Karriere große Melodien verfasst, die in Kinofilmen und im Radio viel Beachtung fanden. In jüngster Zeit war er der musikalische Kopf der Gruppe Ruben Cossani.
In Musikerkreisen gilt Michel van Dyke als außergewöhnliches Talent und sein Können als Produzent, Autor und Arrangeur wird von namhaften Kollegen nachgefragt.
In diesem Jahr bringt Michel sein neuestes Projekt an den Start, dass er am 15. Juni präsentieren möchte: Michel van Dyke & Die Versuchung. Die Besonderheit des Trioszeigt sich neben den außergewöhnlichen Arrangements darin, dass die Multiinstrumentalisten (Markus Trockel und MarcusGnadt) während der Show auch gerne mal die Instrumente wechseln, und das immer stilsicher, mit vielen Überraschungsmomenten, zeitlos und modern zugleich.
Auch der zweite Hafenfestabend wird mit einem „Absacker“ beschlossen. Die Aftershowparty findet diesmal jedoch im Schuppen 1 am Strandbaddamm statt. Zuvor gibt es (gegen 22.45 Uhr) aber noch das große Hafenfestfeuerwerk auf der Elbe. (pl).

Blickpunkt Wedel

Mit freundlicher Unterstützung von..