"Sei ein Lokalheld!"

Wedels Kaufeute-Gemeinschaft und Wedel Marketing starten große Info-Kampagne zur Stärkung der lokalen Wirtschaft

in Wirtschaft & Branchen, Top-News, Kaufleutegemeinschaft, Wedel Marketing

Sonja Pimentel vom Scho-Café hat kulinarische Genüsse für außer Haus parat.
1/7
Sonja Pimentel vom Scho-Café hat kulinarische Genüsse für außer Haus parat.
Ein Blumengruß ist gerade in tristen Zeiten wichtig. Sabine Pröve vom Blumenhaus Jüttemeier.
2/7
Ein Blumengruß ist gerade in tristen Zeiten wichtig. Sabine Pröve vom Blumenhaus Jüttemeier.
3/7
Gute Unterhaltung erleichtert den Stubenarrest" - Silke und Gerd Steyer haben Bücher dafür.
"Deichkiste" heißt das Gebinde, mit dessen lecken Inhalt das Elbe-1-Team verwöhnt.
4/7
"Deichkiste" heißt das Gebinde, mit dessen lecken Inhalt das Elbe-1-Team verwöhnt.
5/7
Ebenfalls für Wedel parat: Sonja Schütt vom Blumenshop
6/7
Ebenfalls für Wedel parat: Sonja Schütt vom Blumenshop
Bestellen und abholen- im seconds-Hand-Shop "Lilith"
7/7
Bestellen und abholen- im seconds-Hand-Shop "Lilith"

Die vom Bund und Land verordneten Corona-Beschränkungen setzen dem Einzelhandel und der Gastronomie sehr zu. Und während mancher Groß-Konzern fix mit Staatsmitteln am Leben gehalten wird, fließen bekanntermaßen Hilfen an kleine Unternehmen sehr schleppend. Unterstützung kommt jetzt wieder von lokaler Seite - im Wortsinn. "Sei ein Lokalheld!" heißt die neue Hilfsaktion der Gemeinschaft Wedeler Kaufleute und von Wedel Marketing

Hinter dem Schlagwort verbirgt sich eine Info-Kampagne, die alle Bürgerinnen und Bürger auf die Einkaufsmöglichkeiten aufmerksam machen soll, die vor Ort auch in Zeiten der Begrenzungen bestehen - und das sind mehr, als viele glauben. Hier ist die Liste der Unternehmen zum Herunterladen.

"Unterstützt unsere Wedeler Händler und Gastronomen", appellieren die Institutionen an alle Konsumentinnen und Konsumenten. Und um welche Geschäfte und Lokale es sich dabei handelt, listen die Organisatoren auf und teilen es auf den unterschiedlichsten Kanälen mit - ein Service, der nicht nur gratis für alle Mitglieder dieser Institutionen ist, sondern auch auch für (Noch-)Nichtmitglieder. Denn in der Gemeinsamkeit liegt die Stärke!

Dabei soll es sich nicht um ein Strohfeuer handeln, sondern auch, wenn die Pandemie-Einschränkungen irgendwann vielleicht doch mal zu einem Ende kommen, werden entsprechende Aktionen der beiden Vereine fortgeführt, weil die Situation der lokalen Wirtschaft auch durch andere Widrigkeiten wie den grassierenden Internethandel von Multi-Konzernen nicht einfacher wird. Entsprechende Konzepte werden in den Vereinen derzeit ausgetüftelt.

Und die Aktion hatte auch schon einen Vorgänger. Bereits Ende März haten die Stadt, die Stadtsparkasse, Wedel-Marketing und die Kaufleutegemeinschaft einen Hilfsfonds für kleine Unternehmen und Soloselbständige aufgelegt. 197.000 Euro aus Spenden von 30 Unternehmen, allein 100.000 Euro von der Stadtsparkasse,  und 80 Einzelpersonen waren zusammengekommen mit denen 79 Antragsteller mit bis zu 3000 Euro gefördert wurden. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 16.1.201)

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von..